Donnerstag, 21. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 672360

Hurrikan Irma: FTI Touristik zieht erste Bilanz

München, (lifePR) - Der Veranstalter betreut Kunden vor Ort mit Guest Care Team und organisiert Rückreisen aus Kuba. FTI sagt Reisen nach Havanna sowie Varadero mit Anreisedatum bis 25. September 2017 ab und rät Kunden weiterhin Florida zu meiden.

Ob Kuba, die Florida Keys oder die Dominikanische Republik: Hurrikan Irma ist mit teilweise schweren Konsequenzen über die nördliche Karibik hinweggezogen. Dabei sind nach derzeitigem Informationsstand alle FTI Gäste unversehrt geblieben. FTI beobachtet die Lage vor Ort weiterhin sehr genau und informiert seine Kunden in den betroffenen Zielgebieten regelmäßig durch die jeweiligen Reiseleitungen. In den genannten Regionen ist die touristische Infrastruktur teilweise so stark beschädigt, dass Anreisen nicht möglich sind. FTI Reisebüropartner und Service-Center stehen für Beratung und Neubuchungen auf alternative Reiseziele zur Verfügung.

Kuba: FTI Guest Care Team vor Ort

Was die Lage auf Kuba betrifft, so steht FTI in engem Kontakt mit den Behörden sowie der Agentur vor Ort und sondiert die Lage. Das speziell ausgebildete Guest Care Team des Reiseveranstalters ist ins Zielgebiet geflogen und betreut die betroffenen Urlauber. Volker Ambros, Mitarbeiter im Guest Care Team, ist derzeit in Havanna und beurteilt die Situation: „Kuba war aufgrund seines hervorragenden Frühwarnsystems bestmöglich vorbereitet. Mittlerweile normalisiert sich die Lage. Unseren Kunden sind dabei sehr dankbar, dass sie einen Reiseveranstalter haben, der sie betreut und mit ihnen in dieser Situation persönlich mit Rat und Tat zu Seite steht.“ FTI Gäste, die derzeit auf Kuba sind, können auf Wunsch je nach Verfügbarkeit vorzeitig zurückfliegen. „Die Organisation sowie die Kosten übernimmt selbstverständlich die FTI GROUP“, betont Volker Ambros. Für anreisende Kunden gilt: FTI kündigt alle Reiseverträge für die Regionen Havanna und Varadero und sagt Anreisen bis einschließlich 25. September 2017 ab. Die Kunden, die diese Regelung betrifft, werden aktiv kontaktiert und erhalten ihren Reisepreis zurückerstattet. Alle gebuchten Kuba-Rundreisen mit Anreisedatum bis einschließlich 25. September 2017 werden ebenfalls abgesagt.

Florida: FTI Gäste wohlauf

Für Florida gilt weiterhin der Notstand, da Hurrikan „Irma“ insbesondere auf den Florida Keys schwere Schäden verursacht hat. FTI Gäste wurden aus Teilen Südfloridas sowie dem Küstenbereich Miamis evakuiert und überwiegend in Hotels in der Region um Orlando untergebracht. FTI sagt alle Reisen auf die Florida Keys bis zum 30. September 2017 ab, bietet kostenlose Umbuchung und Stornierung für alle weitere Regionen Floridas bis einschließlich 18. September 2017 Abreisedatum und erstattet seinen Kunden den Reisepreis vollumfänglich zurück

Dominikanische Republik: Lage entspannt

Hurrikan Irma hat die Dominikanische Republik ohne nennenswerte Schäden die touristischen Zonen passiert. Evakuierte Gäste wurden von Mitgliedern des FTI Guest Care Teams betreut und ebenfalls bereits vergangenen Montag wieder in ihre gebuchten Hotels zurückgebracht. In der Region beispielsweise rund um Punta Cana läuft der touristische Betrieb ohne Einschränkungen. Ab sofort finden alle Anreisen wie geplant statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

So macht Warten auf den Abflug Spaß: Holiday Extras präsentiert Airport Lounges mit dem besonderen Ausblick

, Reisen & Urlaub, Holiday Extras GmbH

Warten auf den Abflug kann lästig sein. Wer die Stunden vor der Abreise in der komfortablen Airport Lounge verbringt, kann die Zeit jedoch überaus...

Wachstumsmarkt Outdooraktivitäten

, Reisen & Urlaub, Naheland-Touristik GmbH

Die bewährte Messekooperation aus Naturpark Soonwald-Nahe, Hunsrück-Touristik GmbH und Naheland-Touristik GmbH präsentierte sich erneut vom 1....

Oberpfälzer Wald in Bayern: Wandern in den Goldenen Herbst – am schönsten dort, wo Goldene Straße und Goldsteig sich kreuzen

, Reisen & Urlaub, NewsWork AG

Wenn die Wälder bunt werden und die Blätter golden leuchten, wird der Oberpfälzer Wald im Norden Bayerns zur glänzendsten Adresse für einen unvergesslichen...

Disclaimer