Sonntag, 17. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 679869

Mitgliederversammlung: Rekordumsatz und Rekordgewinn für Mainz 05

Mainz, (lifePR) - Der 1. FSV Mainz 05 hat sein Geschäftsjahr 2016/17 mit einem Rekord-Gesamtumsatz von 110 Mio. Euro und einem Rekordgewinn von 10,9 Mio. Euro vor Steuern abgeschlossen. Die Zahlen zu seinem wirtschaftlich erfolgreichsten Geschäftsjahr der Vereinsgeschichte präsentierte der Fußball-Bundesligist am Montagabend im Rahmen seiner ordentlichen Mitgliederversammlung vor 487 Mitgliedern in der Mainzer OPEL ARENA.

Bei einer auf 71,5 Mio. Euro gestiegenen Bilanzsumme blieb die Eigenkapitalquote bei rund 45 Prozent konstant. Bei einem Gesamt-Personalaufwand von 42,8 Mio. Euro lag der Etat für die Lizenzmannschaft im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 32,4 Mio. Euro. Die Erträge des Vereins setzten sich im Wesentlichen aus Einnahmen aus der Medienverwertung (44,5 Mio. Euro), Transfererlösen (26,6 Mio. Euro), Marketingeinnahmen (Sponsoring & Hospitality, 18,6 Mio. Euro) und Ticketing-Einnahmen (9,8 Mio. Euro) zusammen.

Vereinsvorsitzender Johannes Kaluza sagt: "Diese Zahlen belegen, dass Mainz 05 wirtschaftlich gesund ist und hier hervorragende Arbeit geleistet wird. Dennoch gehört Mainz 05 zu den wirtschaftlich kleinen Klubs der Liga, die aufgrund der immer weiter wachsenden Kluft zu den großen Klubs um ihre Existenz in der Bundesliga kämpfen müssen. Ich sehe es als meine Aufgabe als Vereinsvorsitzender an, einerseits auf die wachsenden Probleme hinzuweisen, welche die ungleiche Verteilung der Finanzmittel für uns als Verein und übermäßiger Kommerz für unsere Vereinskultur bedeuten können. Andererseits setze ich mich dafür ein, dass wir bei Mainz 05 durch eine moderne, mitgliederorientierte Vereinspolitik die Stärkung der Faninteressen über die Fanabteilung und die Erzeugung eines neuen Wir-Gefühls auch die emotionale Basis schaffen für die hervorragende sportliche Arbeit von Sportvorstand Rouven Schröder und Trainer Sandro Schwarz."

Sportvorstand Rouven Schröder blickt auf den erfolgreich bestandenen Abstiegskampf der vergangenen Saison zurück und nimmt eine optimistische Bestandsaufnahme vor. "Das wichtigste Ziel bleibt, dass wir uns erneut für die Bundesliga qualifizieren. Für dieses Ziel müssen wir uns jedes Jahr aufs Neue strecken und Zeit, Kraft und Mittel investieren, um unsere Mannschaft und unsere Strukturen immer weiter zu entwickeln. Sandro Schwarz ist mit seiner Mannschaft sportlich auf einem guten Weg, er hat der Mannschaft darüber hinaus ein emotionales Gesicht und Charakter gegeben", sagt Schröder. "Damit machen wir uns nicht kleiner als wir sind, wir schätzen nur unsere Situation in der Bundesliga realistisch ein. Und dennoch wollen wir unsere Möglichkeiten Jahr für Jahr in allen Wettbewerben maximal ausreizen. Das war im vergangenen Jahr beispielsweise in der Europa League so und gilt in diesem Jahr für den DFB-Pokal. Mit dem Achtelfinale gegen den VfB Stuttgart haben wir eine echte Chance in diesem Wettbewerb zu überwintern. Ich setze voll auf die leidenschaftliche Unterstützung unserer Fans in einer vollbesetzten OPEL ARENA."

Erste Mitgliederversammlung mit neuem Aufsichtsrat

Satzungsgemäß fiel dem Aufsichtsrat erstmals eine wesentliche Funktion im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung des 1. FSV Mainz 05 zu: Detlev Höhne, Vorsitzender des im Zuge der Strukturreform des Vereins neu gegründeten Kontrollgremiums, leitete die Mitgliederversammlung.

Höhne sagt: "Der Fußball steht für uns alle im Mittelpunkt unseres Handelns. Die Aufgabe des Aufsichtsrates ist Rahmenbedingungen und Strukturen zu schaffen, die es ermöglichen, dass uns unsere Mannschaft noch lange in der Bundesliga erhalten bleibt."

Detlev Höhne und die übrigen Aufsichtsratsmitglieder gaben Einblick in die bisherige Arbeit des Gremiums und einen Ausblick in die Zukunft. Im Rahmen der Mitgliederversammlung präsentierte der Aufsichtsrat seine Tätigkeit in Bezug auf die Begleitung und Kontrolle des Wirtschaftsstatus sowie zur Einführung von Compliance-Richtlinien für den Verein, die der Transparenz und der Sicherstellung des regelkonformen Verhaltens der Mitarbeiter des Vereins dienen sollen.

Entlastung des Alt-Vorstandes vertagt/Suche nach drittem Vorstand läuft

Der Aufsichtsrat des 1. FSV Mainz 05 berichtete im Rahmen der Mitgliederversammlung auch über Themen, in denen er noch keinen Vollzug vermelden konnte. So hat der Aufsichtsrat die Entlastung des im Zuge der Umstrukturierung des Vereins im vergangenen Juni ausgeschiedenen Alt-Vorstandes aus formalen Gründen vertagt. Gegenstand der noch ausstehenden Prüfung seien juristisch noch nicht abschließend geprüfte Vorwürfe, die von anonymer Seite gegen den ehemaligen Vorstand erhoben werden. Dies diene, so betont Höhne, ausschließlich der rechtlichen Absicherung des Aufsichtsrats bis zur endgültigen Klärung der anhängigen Sachverhalte.

Die Suche des Aufsichtsrates nach einem dritten von ihm zu benennenden Vorstandsmitglied neben dem von den Mitgliedern gewählten Vorsitzenden Johannes Kaluza sowie den von ihm bereits bestimmten Sportvorstand Rouven Schröder läuft. Der Aufsichtsrat hat zur Unterstützung eine externe Personalagentur eingeschaltet. Derzeit befinden sich laut Höhne zwölf Kandidaten in der engeren Auswahl.

Die Verständigung zwischen dem Aufsichtsrat und dem Vereinsvorsitzenden Johannes Kaluza über eine angemessene Aufwandsentschädigung steht indes noch aus.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

iMarketing News aus dem Bayrisch Schwäbischen-Allgäu: Dezember 2017 beginnt die prestigeträchtigste Skisprungserie der Welt traditionell in Oberstdorf

, Sport, Ramona Kramp - Coaching.Seminare.Training

Der beliebte Winterurlaubsort Oberstdorf im Allgäu wird am 29. und 30. Dezember erneut zum Mekka der Skisprungfans. Bis zu 40.000 Zuschauer werden...

Maxime Martin sucht neue Herausforderung

, Sport, BMW AG

. - Nach fünf Jahren als BMW Werksfahrer: Maxime Martin geht im Motorsport neue Wege. - Triumph bei den 24 Stunden von Spa-Francorchamps 2016...

Marathon-Staffellauf für Kinder und Erwachsene mit angeborenem Herzfehler

, Sport, Bundesverband Herzkranke Kinder e.V.

Einmal an einem Marathon teilnehmen! Sport ist für herzkranke Kinder / Jugendliche / Erwachsene sehr wichtig, aber eben auch eine Herausforderung....

Disclaimer