CADDy - Kalkulator zur Anpassung von Arzneimitteltherapien unter verschiedenen Dialyseverfahren

Neue Webseite für Ärzte und Apotheker

(lifePR) ( Bad Homburg v.d.H., )
Ab sofort steht Ärzten und Apothekern eine neue Webseite zur Berechnung der Arzneimittel­therapie für Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion zur Verfügung. CADDy (Calculator to Approximate Drug-Dosing in Dialysis) bietet gegenüber der im klinischen Alltag etablierten Dosierung auf Basis von Listen den Vorteil, dass beispielsweise der Dialysat- und Blutfluss, die Dialysedauer oder die Restnieren­funktion in die Kalkulation einbezogen werden. Durch die Berück­sichtigung der bekannten Einflussfaktoren wird eine für den Patienten individuelle Dosierung berechnet. Entwickelt wurde der in der Datenbank hinterlegte Algorithmus von den Heidenheimer Pharmazeuten und Ärzten, Jakob Preisenberger, Dr. Otto Frey und Prof. Dr. med. Alexander Brinkmann. Ärzte und Apotheker können sich direkt bei www.thecaddy.de anmelden und sofort mit der Be­rechnung der Dosierung von Arzneimitteln für Patienten unter ver­schiedenen Dialyseverfahren beginnen. Die Webseite wird von Fresenius Kabi Deutschland unterstützt.

Bei Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion unterscheidet sich vor allem die Ausscheidung der Arzneistoffe deutlich von der bei gesunden Patienten. Um unerwünschte Nebenwirkungen durch Überdosierungen zu minimieren, aber auch Therapieversagen durch Unterdosierung zu verhin­dern, sind die Auswahl geeigneter Substanzen und eine individuelle Dosierung der Arzneistoffe erforderlich. Vor Beginn, während und vor Beendigung der Therapie mit einem Nierenersatzverfahren sollte immer überprüft werden, ob eine Dosisanpassung der Arzneimittel erforderlich ist.

Ergänzung der Informationen in Fachinformationen und Beipackzetteln

Die Fachinformationen und Beipackzettel der Präparate enthalten zumeist Hinweise zur Dosierung bei eingeschränkter Nierenfunktion und intermittierender Dialyse. Dagegen sind Hinweise zur optimalen Dosierung bei kontinuierlichen Nierenersatzverfahren nur selten enthalten.

Bislang helfen Listen

Eine Dosierung auf Basis von Listen (z. B. "Ulmer Liste", "Freiburger Liste") ist weit verbreitet und im klinischen Alltag integriert. Doch berücksichtigen diese Listen in der Regel nicht den Dialysat- und Blutfluss, die Dialysedauer oder die Restnierenfunktion. Die Anzahl der Arzneistoffe ist zudem limitiert.

CADDy bietet individuelle Lösung

Der von den Heidenheimer Wissenschaftlern neu entwickelte Algorithmus berücksichtigt im Gegensatz dazu die bekannten Einflussfaktoren und empfiehlt eine für den Patienten wahrscheinlich optimale, rationale Dosis für eine große Anzahl von Arzneimitteltherapien. Mit dieser individuellen Dosierung, die niedriger, unverändert oder auch höher sein kann, werden in der Regel Plasmaspiegel erreicht, die der gewählten Basis-Dosierung bei Patienten mit normaler Nierenfunktion entsprechen.

Gute Hinweise auch bei Intoxikationen

Die berechneten Parameter können auch bei Intoxikationen gute Hinweise geben. Bei akuten Überdosierungen kann aus der Differenz der Ausscheidung (entsprechend der aktuellen Nierenfunktion) und der zusätzlichen durch das Dialysat ausgeschiedenen Arzneistoffmenge abgeschätzt werden, ob die Dialyse eine erfolgsversprechende Therapiemaßnahme sein kann.

Sie erreichen die neue Webseite unter dem nachfolgenden Link:

www.thecaddy.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.