lifePR
Pressemitteilung BoxID: 682259 (Fremdenverkehrsamt Livigno)
  • Fremdenverkehrsamt Livigno
  • via Saroch 1098/A
  • 3000 Forcola - Carosello
  • http://www.livigno.eu
  • Ansprechpartner
  • Anja Graf
  • +49 (89) 179190-35

Meilenstein auf dem Weg zur bevorzugten Trainingsstätte für Olympioniken: Livigno als Europäische Sportstadt 2019 ausgezeichnet

(lifePR) (Livigno, Italien, ) Besondere Ehre für den Bergsportort in der Lombardei: In Rom wurde Livigno zur Europäischen Sportstadt 2019 gekürt. Giovanni Malagò, Präsident des Italienischen Olympischen Komitees und Gian Francesco Lupattelli, Präsident des Ausschusses der Association of the European Capitals and Cities of Sport (ACES), überreichten dem Bürgermeister Damiano Bormolini in einer feierlichen Zeremonie die Auszeichnung.

„Wir sind unglaublich stolz auf diesen wichtigen Titel. Er ist eine Anerkennung für unsere Arbeit und wird Livigno in der Sportwelt noch bekannter machen“, freut sich Luca Moretti, Vorsitzender des ansässigen Tourismusverbands. Ausgezeichnet werden einmal pro Jahr mehrere europäische Städte zwischen 25.000 und 500.000 Einwohner, in denen Sport einen hohen Stellenwert einnimmt. Bewertungskriterien sind unter anderem die Beschaffenheit der Sportstätten, internationale und nationale Sportveranstaltungen vor Ort, die Mitgliederzahl von Sportvereinen sowie das Engagement der Bevölkerung in Sachen Sport.

Ideal für das Höhentraining
Bei Livigno hat das Gremium insbesondere die modernen Einrichtungen für professionelles Höhentraining überzeugt. „Unser Ziel ist es, Livigno als die bevorzugte Höhentrainingsstätte für Olympioniken zu positionieren“, erklärt Luca Moretti. Die Lage des Bergsportorts stellt die idealen Weichen für diesen Plan: Livigno liegt auf einer Höhe von 1.816 Metern, weshalb der Sauerstoffgehalt in der Luft um 20 Prozent geringer als im Flachland ist. Spitzensportler nutzen diese Gegebenheit und profitieren von einer höheren Leistungsfähigkeit nach der Rückkehr in niedrigere Lagen.

Internationale Biathleten und Langläufer finden für ihr Höhentraining schon seit dem 15. Oktober eine 30 Kilometer lange Naturschnee-Loipe vor. Dank „Snowfarming“ wird der Schnee über die warmen Monate konserviert und zu Saisonbeginn auf der Strecke verteilt. Für das zusätzliche Kraft- und Ausdauertraining bietet der Wellness- und Sportpark Aquagranda ideale Voraussetzungen: Das höchstgelegene Fitnesszentrum Europas wartet mit einem 50-Meter-Pool und den neuesten Geräten auf Sportler, die vom Effekt des Höhentrainings profitieren möchten. Zahlreiche Olympiamannschaften und Nationalteams bereiten sich hier auf ihre nächsten Wettkämpfe vor.

Wintersportangebot der Extraklasse
Ein weiterer Pluspunkt im Rahmen des Auswahlverfahrens: Auch Hobbysportler und Wintersportfans finden in Livigno ideale Bedingungen für einen aktiven Urlaub vor. Am 1. Dezember eröffnen die Lifte des Skigebiets, das in der Saison 2016/2017 zum „Best Ski Resort“ gekürt wurde. Insgesamt 115 Pistenkilometer stehen bereit, verteilt auf sechs Bergrücken und einer Höhe von 1.800 bis 2.900 Meter. Darüber hinaus hat sich Livigno als Freeride-Paradies einen Namen gemacht. Unzählige nicht präparierte Hänge sorgen für ein Gefühl der Freiheit. Tagesaktuelle Lawinenberichte, eine App und regelmäßige Treffen mit Experten garantieren die Sicherheit am Berg. Daher ist Freeriden in Livigno offiziell erlaubt.

Fremdenverkehrsamt Livigno

"Feel the Alps" - der Leitspruch Livignos ist zugleich die Einladung an alle Aktivurlauber, die vielfältige Ganzjahresdestination in den italienischen Alpen umfassend zu erleben. Im Winter besticht der größte Wintersportort der Lombardei, der im Winter 2016/2017 mit dem zweiten Platz der "Best Ski Resorts" ausgezeichnet wurde, mit seiner schneesicheren langen Saison von November bis Mai. Für Schneesportler aller Disziplinen und Levels stehen 115 Pistenkilometer zu allen Bergseiten in einer Höhe von 1.800 bis 2.900 Metern bereit. Im Tal dürfen sich Langläufer auf 30 Kilometer bestens präparierte Loipen und eine Biathlon Arena freuen. Freerider kommen dank Echtzeit-Informationen zu Wetter und Schnee eigens für die Hänge von Livigno besonders auf ihre Kosten. Im Sommer ist Livigno ein ideales Ziel für Urlauber, die beim Wandern, Klettern, Mountainbike und Höhentraining eine ursprüngliche, hochalpine Bergwelt entdecken oder am See von Livigno beim Kajaken, Stand-up-Paddeln und Rudern Erfrischung genießen möchten. Im Ortskern werden mit den charakteristischen Häusern aus Holz und Stein alpine Traditionen spürbar. In einem restaurierten, originalen Haus aus dem 19. Jahrhundert liefert das "MUS - Museum von Livigno und Trepalle" eindrucksvolle Einblicke in die Geschichte von Livigno. Für Entspannung, Sport und Spaß sorgt das 1.500 Quadratmeter große Wellness- und Fitnesszentrum "Aquagranda" mit den Bereichen Wellness&Relax, Fitness&Pool, Health&Beauty und Slide&Fun mit drei abenteuerlichen Rutschen. Eine bis heute gültige Bestimmung aus dem 17. Jahrhundert erlaubt ein zollfreies Einkaufen und macht Livigno zum Ziel für Liebhaber qualitativ hochwertiger Produkte. Zahlreiche Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen runden das Angebot der Ferienregion ab.

Weitere Informationen unter www.livigno.eu.