Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 136702

Gut gerüstet: Messe Gebäude.Energie.Technik 2010 zeigt energieeffizientes Modernisieren

Marktplatz Energieberatung / Sonderschau SOLARHAUS 50+ / Fachkongress effizienz.forum 2010 / Gebäude.Energie.Technik 2010, Messe Freiburg, 5. bis 7. März 2010

(lifePR) (Freiburg, ) Wohnen und Wohlfühlen gehören zusammen. Zugige Zimmer, kalte Böden und Wände verursachen stattdessen unnötigen Heizwärmeverbrauch und ein unbehagliches Raumklima. Höhere Energiestandards beim Bau und der Modernisierung von Wohngebäuden und anderen Bauten setzt die neugefasste Energieeinsparverordnung (EnEV) 2009 voraus. Welche Wege zum energieeffizienten Haus führen, zeigt die Gebäude.Energie.Technik, die vom 5. bis 7. März 2010 zum dritten Mal in der Messe Freiburg stattfindet. Zentraler Anlaufpunkt für Messebesucher ist der "Marktplatz Energieberatung", praxisbezogene Fachvorträge und Bauherren-Seminare flankieren das Angebot rund um energieeffizientes Bauen, Sanieren und Modernisieren.

Die Energieeinsparverordnung 2009 schreibt für Neubauten oder modernisierte Altbauten vor, mit etwa 30 Prozent weniger Energie auszukommen als bisher. Experten raten, erst eine grundlegende Analyse des Ist-Zustands durchzuführen, die zeigt, wo die energetischen Schwachpunkte liegen. Diese Aufgabe erledigen meist qualifizierte Gebäudeenergieberater. Ergebnis der Analyse ist ein Konzept, mit dem sich einzelne Maßnahmen ideal aufeinander abstimmen lassen.

Die Gebäude.Energie.Technik 2010 bietet auf 10.000 Quadratmetern wieder Produkte und Dienstleistungen zu energieeffizientem Modernisieren, Sanieren und Bauen. Die Aussteller kommen aus der Industrie, dem Handwerk, sind Banken, öffentliche Geldgeber und sonstige Dienstleister. Auf dem "Marktplatz Energieberatung" erhalten Messebesucher kostenfreie Erstberatungen von qualifizierten Energieberatern. 2009 waren rund 60 Energieberater in 700 Beratungsgesprächen im Einsatz, im kommenden Jahr werden noch mehr erwartet. "Die eingehende Beratung am Gebäude vor Ort kann und soll durch die Erstberatung auf dem 'Marktplatz' nicht ersetzt werden. Die zahlreichen Impulsgespräche helfen, einen ersten Modernisierungsweg fürs Haus und die gesamte Energiesparbilanz zu finden, Fehler zu vermeiden und einen ganzheitlichen Ansatz in Betracht zu ziehen", sagt Klaus W. Seilnacht, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM).

"Die neue Energieeinsparverordnung hat die Anforderungen für Neubauten und energetische Modernisierungsmaßnahmen deutlich verschärft. Aber es wird nicht nur gefordert, sondern auch gefördert. Die flankierenden Förderprogramme der KfW-Förderbank und des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) schaffen zusätzlich Anreize für Investitionen in Energieeffizienz", betont Markus Elsässer, Geschäftsführer der Solar Promotion GmbH.

Das Rahmenprogramm vereint wieder praxisbezogene Fachvorträge und Bauherren-Seminare rund um energieeffizientes Bauen, Sanieren und Modernisieren. Experten aus der Praxis informieren in rund 60 Kurzreferaten, Fachvorträgen und Nutzerseminaren über Aktuelles aus der Praxis zum Thema Energieeffizienz in Gebäuden.

Neu auf der Gebäude.Energie.Technik 2010 ist die Sonderschau "SOLARHAUS 50+". Sie zeigt, wie der Wärme- und Strombedarf von Gebäuden zu mindestens 50 Prozent mit Solarenergie und der restliche Energiebedarf mit anderen erneuerbaren Energien gedeckt werden kann. Die Sonderschau wird unter anderem von Fachleuten des Sonnenhaus- Instituts e.V. betreut.

Im Vorfeld der Gebäude.Energie.Technik findet am 4. und 5. März erstmalig in der Messe Freiburg der Fachkongress effizienz.forum 2010 statt. Hier treffen sich rund 450 Energieberater, Architekten und Bauingenieure, Haustechnik-Planer und ausführende Fachhandwerker, die sich beruflich mit Gebäude-Energieeffizienz beschäftigen. Sie tauschen sich intensiv zu aktuellen Themen aus und erhalten kompakte Informationen, Tipps und Insiderwissen aus der Praxis für die Praxis.

Am Samstag und Sonntag, 6. und 7. März, findet in der Halle 1 die Immobilienmesse IMMO 2010 statt. Bauherren, Investoren und Wohnungssuchende finden hier wieder aktuelle Angebote zu Immobilien als Kapitalanlage und zur Altersvorsorge. Makler, Bauträger und Finanzdienstleister bieten Bestandsimmobilien und Neubauprojekte sowie die passende Finanzierung an.

Die Gebäude.Energie.Technik 2010 wird von der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) und der Solar Promotion GmbH aus Pforzheim veranstaltet. Mitveranstalter ist die Handwerkskammer Freiburg. Unterstützende Premium-Partner sind die badenova, die Sparkasse Freiburg - Nördlicher Breisgau und die Volksbank Freiburg. Kooperationspartner sind weiterhin die Strategische Partnerschaft Klimaschutz am Oberrhein, die Energieagentur Regio Freiburg, Zukunft Altbau, die Informationskampagne des Umweltministeriums Baden- Württemberg sowie das Sonnenhausinstitut e.V.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Brandenburg in Polen, Abschied von Rostock, Kosmische Erinnerungen und ein ganz besonderes Gänslein – Sechs E-Books von Freitag bis Freitag zum Sonder

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Wie weit ist es bis in die Zukunft? Und wie weit ist es bis ins menschliche Herz? Zwei schwierige Fragen, die sich vielleicht nur mit Büchern...

Mitgliederzuwachs beim Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Der Bund Freikirchlicher Pfingstgemeinden (BFP) hat in den letzten beiden Jahren seine Mitgliederzahl um 8,5 Prozent steigern können. Das gab...

Schmidt: "Gemeinsam für eine offene und globalisierte Welt"

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundeslandwirtschaft­sminister Christian Schmidt ist vom 21. bis 23. Mai zu politischen Gesprächen nach Kanada und in die USA gereist. Dort hat...

Disclaimer