lifePR
Pressemitteilung BoxID: 200258 (Frankfurter Zukunftsrat e.V.)
  • Frankfurter Zukunftsrat e.V.
  • Kaiserstraße 50
  • 6032 Frankfurt am Main
  • http://www.frankfurter-zukunftsrat.de
  • Ansprechpartner
  • Jane Uhlig
  • +49 (69) 713731-13

1. Zukunftskreis "Junge Politiker"

Freitag, 19. November 2010, 13.30 Uhr, Landau Media AG, Friedrichstraße 30, 10969 Berlin

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Pohl veranstaltet der Frankfurter Zukunftsrat am 19. November 2010 den 1. Zukunftskreis "Junge Politiker". Im Rahmen dieser Veranstaltung treffen sich junge Nachwuchspolitiker sowie renommierte Wissenschaftler um notwendige, aktuelle und zukunftswichtige Themen zu diskutieren. Die Ausarbeitung von Thesen- bzw. Strategiepapieren, in denen auch wissenschaftliche Forschungsergebnisse berücksichtigt werden, soll auf diesem Zukunftskreis vorangetrieben werden. Für die Veranstaltung konnten neben Prof. Dr. Christian E. Elger, der einen Vortrag über die Veränderungen Neurokommunikation in der Politik hält, Prof. Dr. Claudia Kemfert (Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung, Berlin) & Prof. Dr. Marianne Leuzinger-Bohleber (Sigmund-Freud-Institut, Frankfurt) für eine interdisziplinäre Zukunftsdiskussion gewonnen werden.

Frankfurter Zukunftsrat e.V.

Der Frankfurter Zukunftsrat ist ein unabhängiges und überparteiliches beratendes Gremium, das es sich zur Aufgabe macht, zur Lösung von politischen, wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Problemen beizutragen. Ziel des Vereins ist es, wissenschaftliche Ergebnisse und ihre Erfahrungswelten als Basis zur Entwicklung zukunftsfester Konzepte und Empfehlungen zu nehmen.

Die Mitglieder des FRANKFURTER ZUKUNFTSRATS sind unabhängig und frei, sie setzen ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse und ihre Lebenserfahrung für eine sinn- und friedensstiftende Gestaltung der Zukunft ein. Sie handeln nach dem Grundsatz Immanuel Kants, dass kein Mensch allein als Mittel zum Zweck gebraucht und verbraucht werden darf. Alles Denken und Handeln unterwerfen sie strengen moralischen und ethischen Maßstäben, da sie überzeugt sind, dass nur so sinnvoll Zukunft gestaltet werden kann.