Dienstag, 23. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 543169

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung startet Markenkampagne: "Ihr Kopf kann was erleben"

Die inhaltlich und optisch überarbeitete F.A.S. wird mit einer starken neuen Kampagne beworben

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (F.A.S.) startet ab sofort mit einer neuen Markenkampagne. Die schönste Zeitung der Welt soll noch schöner werden. Mit diesem Anspruch wurde die vielfach preisgekrönte F.A.S. inhaltlich wie optisch überarbeitet und stärkt ihre Sonntagskompetenz mit aktuellen Informationen, scharfsinnigen Analysen und kluger Unterhaltung. Dem trägt auch die neue Markenkampagne Rechnung: Unter dem Motto "Ihr Kopf kann was erleben." lädt die Kampagne zur inspirierenden Sonntagslektüre ein. Der Claim soll neugierig machen, welche Vielfalt, unterschiedliche Sichtweisen und Thementiefe die F.A.S. klugen Köpfen bietet.

Der Sonntag bildet als Ausklang der Woche einen Gegenpol zur hektischen Betriebsamkeit des Alltags. Er schafft Raum für Muße zum Lesen der F.A.S. Das spiegelt sich auch in den sechs Kampagnenmotiven wider. Sie zeigen die ruhige und harmonische Stimmung eines entspannten Sonntags: F.A.S.-Leserinnen und Leser bei der Lektüre zu Hause, im Garten, im Park oder im Café. Die Headlines greifen das Spannungsfeld aus anstrengender Woche und erholsamem Sonntag auf. Damit betonen sie den Charakter der F.A.S. als Zeitung für einen besonderen Tag. In Anlehnung an die berühmte Kampagne "Dahinter steckt immer ein kluger Kopf" der F.A.Z. sind auch in den F.A.S.-Motiven die Gesichter der Leser nicht zu sehen.

Die F.A.S.-Kampagne verläuft in zwei Phasen: Zum Start der überarbeiteten F.A.S. werden großformatige Anzeigen in führenden Tageszeitungen und Magazinen geschaltet. Ergänzt werden diese durch Online-Videowerbung auf zielgruppenrelevanten Websites. Der zweite Flight im Herbst wird zusätzlich durch Außenwerbung auf Premium-Werbeflächen in den großen Metropolen Deutschlands ergänzt. Die Markenkampagne wird im Lesermarkt durch Promotions, Direktmarketingmaßnahmen und Aktionen am POS begleitet. Im Werbemarkt ist eine Website (www.neue-fas.de) zentrale Plattform der Kommunikation neben Anzeigen in Fachmagazinen und Direktmarketingmaßnahmen. Das eingesetzte Mediavolumen liegt im mittleren einstelligen Millionen-Euro-Bereich.

Die Agentur Scholz & Friends Berlin entwickelte die F.A.S-Markenkampagne unter Leitung von Ingo Müller, Gesamtleiter Werbemärkte und Media Solutions der Frankfurter Allgemeine Zeitung und Bianca Haag, Marketingleitung des Schwesterverlages Frankfurter Societät. Die Bildmotive entstanden zusammen mit einem der gefragtesten, international ausgezeichneten Fotografen, Kai-Uwe Gundlach.

Thomas Lindner, Geschäftsführer der F.A.Z: "Die überarbeitete Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung bietet Lektüre auf höchstem Qualitätsniveau. Mit einer noch breiteren Themenvielfalt und einer ausgewogenen Mischung aus Information und Unterhaltung ist sie der ideale Begleiter für den Sonntag. Mit der Markenkampagne betonen wir dies deutlicher als je zuvor und konzentrieren uns auf das, was die Sonntagskompetenz der F.A.S. ausmacht: Wir zeigen mit den Motiven die Distanz zum Alltag, die wie geschaffen ist, um in die vielseitigen und tiefgründigen Artikel unserer Sonntagszeitung einzutauchen und sich von neuen Perspektiven, Hintergründen und Meinungen inspirieren zu lassen."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hansa-Vereinigung der Adventisten: Abgeordnete bestätigen Kirchenleitung

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Pastor Dennis Meier (51) ist in seinem Amt als Präsident der Hansa-Vereinigung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten mit Sitz in Hamburg...

Kirchentag - "Essen wie Luther" am Abend der Begegnung im BMEL

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) beteiligt sich aktiv am Deutschen Evangelischen Kirchentag 2017 in Berlin. Am Mittwoch,...

Schmidt: Ernährungsfragen im wissenschaftlichen Fokus

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Anlässlich der Amtseinführung des neuen Präsidenten des Max Rubner-Instituts (MRI), Herrn Prof. Dr. Pablo Steinberg, am heutigen Freitag in Karlsruhe...

Disclaimer