lifePR
Pressemitteilung BoxID: 414725 (Frankfurt School of Finance & Management gGmbH)
  • Frankfurt School of Finance & Management gGmbH
  • Adickesallee 32-34
  • 60322 Frankfurt am Main
  • http://www.frankfurt-school.de
  • Ansprechpartner
  • Miriam G. Wolf
  • +49 (69) 154008-290

EZB-Chefvolkswirt Peter Praet am 11. Juni an der Frankfurt School

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Welche Rolle spielt die EZB bei der Finanzkrise? Wie kann die EZB zur Rettung des Euros beitragen? Welche Unterstützung kann die EZB europäischen Banken bieten? In den letzten Monaten ist die Europäische Zentralbank immer wieder in den Medien präsent. Am Dienstag, 11. Juni 2013, begrüßt die Frankfurt School Peter Praet, Ph.D., Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank, zu einem Vortrag über das aktuelle Geschehen in der Finanzwelt und die Rolle der EZB darin. Sein genaues Thema wird kurz vor der Veranstaltung bekannt gegeben. Die Vortragssprache ist Englisch.

Die Frankfurt School lädt alle Interessenten herzlich zum Vortrag ein:

FS im Dialog mit EZB-Chefvolkswirt Peter Praet
Dienstag, 11. Juni 2013, 18.30 Uhr im Audimax
Frankfurt School of Finance & Management,
Sonnemannstrasse 9 -11, 60314 Frankfurt am Main
www.fs.de/dialog

An den Vortrag schließen sich eine Diskussion sowie ein Empfang mit Imbiss an. Die Veranstaltung ist öffentlich und die Teilnahme ist kostenfrei. Wir würden uns freuen, wenn Sie auf die Veranstaltung hinweisen.

Bei Interesse bitten wir um eine verbindliche Anmeldung. Journalisten von deutschsprachigen Medien melden sich bitte bei Miriam Wolf per mail (m.wolf@fs.de) oder telefonisch (069/ 154 008 -290) an. Und internationale Medienvertreter bitte bei Elisa Antz per mail (e.antz@fs.de) oder telefonisch (069/ 154 008 - 566).

Bitte beachten Sie außerdem: aufgrund der Terminüberschneidung findet die FS-Journalistenrunde einmalig im Juni nicht statt. Am 9. Juli, dem zweiten Dienstag im Monat, geht es jedoch wie gewohnt weiter.

Über Peter Praet

Peter Praet ist seit Juni 2011 Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank. Von 2002 bis 2011 war er Mitglied des Vorstands der Kommission für das Bank-, Finanz- und Versicherungswesen und Geschäftsführender Direktor der Nationale Bank van België/Banque Nationale de Belgique. Vor seiner Karriere in der freien Bankwirtschaft, war Peter Praet von 1980 bis 1987 Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Université libre de Bruxelles. Dort erwarb er auch seinen Masterabschluss (1972) und seinen Ph.D. (1980).