Montag, 16. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 374189

23. Januar 2013: Führung und Verantwortung in der Gesundheitswirtschaft

Konferenz in der Frankfurt School

Frankfurt am Main, (lifePR) - "Führung und Verantwortung" - so lautet das Motto der ersten gemeinsamen Konferenz für Unternehmenslenker und Personalverantwortliche aus der forschenden Gesundheitswirtschaft und der Life Sciences-Industrie. Sie findet am Mittwoch, 23. Januar 2013, in der Frankfurt School of Finance & Management in Frankfurt am Main statt.

Mehr als 320.000 Menschen arbeiten in Deutschland in der forschenden Gesundheitswirtschaft und der Biotechnologieindustrie - und die Tendenz ist stark steigend. Hochqualifizierte Mitarbeiter, die adäquat geführt und gefördert werden müssen, sind gesucht. Am 23. Januar stehen Mitarbeiterführung, -qualifikation und -entwicklung sowie die Bindung von Mitarbeitern und Change-Management in diesen Branchen im Fokus. In Vorträgen stellen Entscheider aus Biotechnologie- und Pharma-Unternehmen, der Gesundheitsforschung, der Medizintechnik- und Diagnostikindustrie sowie aus angrenzenden Branchen erfolgreiche Strategien und Best-Practices vor und geben Impulse, wie Herausforderungen gemeistert werden können. Darüber hinaus stellt Professor Dr. Erich Barthel, Professor für Unternehmenskultur und Personalführung und Leiter des Management Department der Frankfurt School, seine aktuelle Studie vor, in der er messbare Erfolgsfaktoren der Personalentwicklung aufzeigt.

Die Konferenz findet am 23. Januar 2013 von 8:30 bis etwa 17 Uhr auf dem Campus der Frankfurt School, Sonnemannstr. 9-11, in Frankfurt am Main statt. Die Agenda sowie Informationen zur Anmeldung finden Sie hier: http://www.biodeutschland.org/id-1-hr-konferenz.html Für Journalisten ist die Teilnahme kostenfrei. Um eine Anmeldung bei Miriam Wolf wird gebeten; Telefon: 069/ 154 008 290, E-Mail: m.wolf@fs.de

Professor Dr. Erich Barthel und Dr. Oliver Wagner, Medical Head of Healthcare Management an der Frankfurt School, stehen Ihnen für Gespräche zu den Konferenzthemen und zur Studie zur Verfügung. Miriam Wolf arrangiert gerne entsprechende Termine.

Frankfurt School of Finance & Management gGmbH

Die Frankfurt School of Finance & Management ist eine forschungsorientierte Business School. Sie bietet Bildungsprogramme zu Finanz, Wirtschafts- und Managementthemen an - dazu gehören Bachelor- und Master- sowie ein Promotionsprogramm, Executive Education, Zertifikatsstudiengänge, offene Seminare und Trainings für Berufstätige sowie Seminare und Workshops für Auszubildende. In ihrer Forschung adressieren die Fakultätsmitglieder der FS aktuelle Fragestellungen aus der Wirtschaft, dem Management sowie aus Banking und Finance. Darüber hinaus managen Experten der FS Beratungs- und Trainingsprojekte zu Financefragestellungen in Schwellen- und Entwicklungsländern, insbesondere zu Themen rund um Mikrofinanz und die Finanzierung Erneuerbarer Energien. Der Master of Finance der Frankfurt School ist der einzige deutschsprachige Finance-Master im aktuellen Financial Times Ranking (Sommer 2012). Im Handelsblatt-Ranking von September 2012, in dem die Forschungsleistungen deutschsprachiger Betriebswirte und BWL-Fakultäten gemessen werden, belegt die Frankfurt School-Fakultät Platz 8 in Deutschland. Mehrere FS-Professoren belegen persönliche Spitzenplätze. Die FS unterhält zusätzlich zum Frankfurter Campus Studienzentren in Hamburg und München, sowie internationale Büros in Istanbul (Türkei), Dushanbe, (Tadschikistan), Pune (Indien), Nairobi (Kenia) und São Paulo (Brasilien). Mit knapp 100 Partneruniversitäten ist sie eine weltweit vernetzte Business School. Mehr unter wwww.frankfurt-school.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Atomwaffen in Deutschland heizen den Konflikt zwischen NATO und Russland weiter an

, Medien & Kommunikation, World Future Council

Die Friedens- und Abrüstungsaktivisten der Stiftung World Future Council, Büchel is Everywhere, Nukewatch, Abolition 2000 Youth Network  und...

USA: Studie belegt Zusammenhang von ADHS und Videospielsucht

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Eine kürzlich veröffentlichte Studie von Forschern der Loma Linda Universität (LLUH), einer Einrichtung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten...

Nürnberger Messe peilt 2018 neuen Umsatzrekord an

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Die Messe Nürnberg gehört bereits heute zu den 15 größten Messegesellschaften auf dem Globus und will in diesem Jahr am Standort und weltweit...

Disclaimer