lifePR
Pressemitteilung BoxID: 208042 (Frankfurt School of Finance & Management gGmbH)
  • Frankfurt School of Finance & Management gGmbH
  • Adickesallee 32-34
  • 60322 Frankfurt am Main
  • http://www.frankfurt-school.de
  • Ansprechpartner
  • Angelika Werner
  • +49 (69) 154008-708

14. bis 16. Januar: Studentische Konferenz an der FS: Unternehmensethik an der Uni: Unsinn oder unabdinglich?

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Macht es Sinn, an Hochschulen Unternehmensethik zu lehren? Studierende des Bachelor-Studiengangs Management, Philosophy & Economics der Frankfurt School of Finance & Management widmen dieser Frage eine Konferenz, die vom 14. bis 16. Januar auf dem FS-Campus (Sonnemannstraße 9-11 in Frankfurt am Main) stattfindet. Dabei referieren Studierende der Frankfurt School und anderer Hochschulen unter anderem zu folgenden Themen: "Ökonomik und Ethik - zwei unvereinbare Systeme?", "Ökonomische Ausbildung = Moralische Missbildung?" oder "Strategisches Gutmenschentum und seine Tücken". Eröffnet wird die Konferenz am Freitag, 14. Januar, 18:30 Uhr, mit einer Podiumsdiskussion, bei der Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft die Leitfrage der Konferenz diskutieren.

Wir laden interessierte Vertreterinnen und Vertreter der Medien recht herzlich ein. Unsere Studenten Sebastian Dengler und Michael Kirmes haben die Konferenz initiiert, geplant und organisiert. Gerne stehen sie für Hintergrundgespräche zur Verfügung und erläutern, warum sie die Frage nach dem Sinn von Unternehmensethik an der Uni für relevant halten. Kontakt: ethik-konferenz@fs-students.de

Wir würden uns freuen, wenn Sie auf diese öffentliche Veranstaltung hinweisen könnten. Die Teilnahme daran ist kostenfrei. Alle Informationen finden Sie auf www.fs.de/ethikkonferenz

Frankfurt School of Finance & Management gGmbH

Hervorgegangen aus Bankakademie und HfB hat sich die Frankfurt School of Finance & Management als führende Business School Deutschlands für Banking, Finance und Management etabliert. Für Studierende, Teilnehmer, Kunden und Partner aus der ganzen Welt bietet sie umfassende Bildungs- und Beratungsleistungen an. Dazu gehören: Weiterbildungs- und Hochschulstudiengänge, offene Seminare und Trainings sowie maßgeschneiderte Bildungs- und Beratungsangebote für Unternehmen oder Einzelpersonen. In ihrer Forschung adressieren die Fakultätsmitglieder aktuelle Finanz- und Managementfragestellungen. Darüber hinaus managen Experten der Frankfurt School Beratungs- und Trainingsprojekte zu Financefragestellungen in Schwellen- und Entwicklungsländern, insbesondere zu Mikrofinanz. In ihrem Tochterunternehmen ConCap Connective Capital GmbH (ConCap) hat die Frankfurt School ihren auf Entwicklungsfinanzierung spezialisierten Bereich Fondsmanagement und –beratung organisiert. Der Frankfurt School Verlag und die E-Learning-Firma efiport sind weitere Tochterunternehmen der Frankfurt School. Die Frankfurt School finanziert sich ausschließlich über Studiengebühren, Beratungshonorare sowie Stiftungsmittel. Informationen im Internet unter www.fs.de