Praxis und Grenzen der Bio-Zertifizierung

FÖL-Themenabend

(lifePR) ( Berlin, )
Wenn es um die Vertrauenswürdigkeit von Bio-Produkten geht, sind die Kontrolle und Zertifizierung besonders sensible Punkte. Wie werden die Transparenz und die Einhaltung der gesetzlichen und Verbands-Vorschriften gewährleistet? Wie ist der praktische Ablauf? Wo gibt es Schwachstellen und Anpassungsbedarf? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des Themenabends, zu dem die Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg einlädt.

Wann:
Dienstag, 09. April 2013

Zeit:
18.30 - 20.30 Uhr

Ort:
GLS Gemeinschaftsbank Berlin, Schumannstraße 10 in 10117 Berlin

Referenten:
- Dipl.-Ing. Aniko Hielscher, Inspektorin (Landwirtschaft und Futtermittel) der Öko-Kontrollstelle Grünstempel
- Dipl. Oec.troph. Caroline Köhler, Inspektorin (Import, Verarbeitung, Catering, Gastronomie und Handel) der Öko-Kontrollstelle Grünstempel
- Florian Schöne, Agrarreferent des NABU-Bundesverbandes

Veranstalter:
Fördergemeinschaft Ökologischer Landbau Berlin-Brandenburg (FÖL) e.V.

Mehr Informationen zum Veranstalter finden Sie unter www.bio-berlin-brandenburg.de.

Die Teilnahme am Themenabend ist kostenfrei, um eine Anmeldung zur besseren Planung bei Gerald Köhler per E-Mail an g.koehler@foel.de wird gebeten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.