Ein BioFest zum Weltkindertag

(lifePR) ( Berlin, )
Anlässlich des Weltkindertags, den das Deutsche Kinderhilfswerk am 22. September 2019 in der Hauptstadt feiert, baut die FÖL e.V. auf dem Potsdamer Platz einen Bio-Bauernhof auf. Einen ganzen Tag lang, von 11-18 Uhr, heißt es dann für die Familien „Bio aus Brandenburg: erleben und genießen!“.

Für das passende ländliche Ambiente gibt es reichlich Stroh mitten in Berlin. Vier fröhliche Strohfiguren begrüßen die Besucher auf dem Areal. Das wartet mit Traktoren, Schweinen und Hühnern, einer Strohburg und einem richtigen Kartoffelacker auf. Über 20 regionale Bio-Landwirte, -Imker und Gärtner sowie Natur- und Umweltschutzverbände bieten darüber hinaus eine Vielzahl an Mitmachaktionen.

Bei den Ökonauten (Biesenthal, Reiseregion Barnimer Land) können die Kinder Kresse säen: in Walnussschalen, die mit Erde befüllt werden. Die originellen Aussaatgefäße kommen von der Walnussmeisterei, die Jung-Landwirtin Vivian Böllersen (Herzberg (Mark), Reiseregion Ruppiner Seenland) betreibt. Muskelkraft brauchen die Besucher dagegen bei der Mosterei Ketzür (Ketzür, Reiseregion Havelland). Mit deren mobiler Saftpresse wird vor Ort frischer Apfelsaft hergestellt.

Auf dem Kartoffelacker dürfen die kleinen Besucher nach Herzenslust nach den Knollen buddeln und ihre Ernte nach Hause mitnehmen. Wer Fragen zur regionalen Herkunft hat, wendet sich einfach an den Bio-Landwirt Sebastian Klass (Trebbin, Reiseregion Fläming) am Stand nebenan. Auch auf der BioFest-Bühne ist jede Menge los, es wird getanzt, gesungen und gemeinsam gekocht.

Neben dem Brandenburger BioFest verantwortet die FÖL das Bio-Catering der Hauptveranstaltung. An drei Standorten des Weltkindertagsfestes laden rund 20 Bio-Caterer zu warmen Maiskolben, Wild-Burgern, veganen Waffeln und vielem mehr ein.

Das Weltkindertagsfest des Deutschen Kinderhilfswerks hat das diesjährige Motto „Wir Kinder haben Rechte!“. Der Eintritt ist frei.

Das Brandenburger BioFest wird durch das Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) des Landes Brandenburg und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raums der Europäischen Union gefördert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.