Mittwoch, 13. Dezember 2017


  • Pressemitteilung BoxID 107617

Flughafen Wien: Aufsichtsratsvorsitzender Johannes Coreth weist FPÖ-Aussage zurück

Wien Flughafen, (lifePR) - Der Aufsichtsratsvorsitzende der Flughafen Wien AG, Johannes Coreth, weist die Aussagen von FPÖ-Luftfahrtssprecher Norbert Hofer zurück. "Die Vorstände der Flughafen Wien AG Herbert Kaufmann, Ernest Gabmann und Gerhard Schmid wurden in der Aufsichtsratssitzung am 25. März 2009 auf fünf Jahre einstimmig wiederbestellt. Der Aufsichtsrat steht voll hinter dem Vorstandsteam, das einerseits auf eine erfolgreiche Entwicklung des Flughafen Wien in den letzten zehn Jahren verweisen kann und andererseits die richtige Wahl ist, das Unternehmen vor dem Hintergrund der schwierigen Situation der gesamten Luftfahrtindustrie in eine erfolgreiche Zukunft zu führen", erklärt Johannes Coreth.

Zum Projekt "Terminalerweiterung Skylink" stellt Johannes Coreth fest, dass derzeit unter Einbeziehung externer Experten überprüft wird, welche technischen, wirtschaftlichen und juristischen Ursachen zur höheren Kostenschätzung geführt haben und ob es Unregelmäßigkeiten im Projekt gab.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Diversity Preis 2017 geht an BLG LOGISTICS und an die VHS Bremerhaven

, Medien & Kommunikation, Hochschule Bremen

Bereits zum 8. Mal wird der Diversity Preis "Der Bunte Schlüssel: Vielfalt gestalten!" von der Hochschule Bremen zusammen mit dem Mercedes-Benz...

Dr. Mischak: Kreis ordnet Reinigungsmaßnahmen an

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Weil Eigentümer und Versicherung die Reinigung des verseuchten Geländes und insbesondere des Regenwasserkanals nicht in der gebotenen Schnelligkeit...

Immer gewissenhaft und sorgfältig

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Mit Milka Zoric hat Landrat Manfred Görig am Montag eine langjährige Mitarbeiterin in den Ruhestand verabschiedet. Knapp 30 Jahre nämlich war...

Disclaimer