Freitag, 23. Februar 2018


  • Pressemitteilung BoxID 107617

Flughafen Wien: Aufsichtsratsvorsitzender Johannes Coreth weist FPÖ-Aussage zurück

Wien Flughafen, (lifePR) - Der Aufsichtsratsvorsitzende der Flughafen Wien AG, Johannes Coreth, weist die Aussagen von FPÖ-Luftfahrtssprecher Norbert Hofer zurück. "Die Vorstände der Flughafen Wien AG Herbert Kaufmann, Ernest Gabmann und Gerhard Schmid wurden in der Aufsichtsratssitzung am 25. März 2009 auf fünf Jahre einstimmig wiederbestellt. Der Aufsichtsrat steht voll hinter dem Vorstandsteam, das einerseits auf eine erfolgreiche Entwicklung des Flughafen Wien in den letzten zehn Jahren verweisen kann und andererseits die richtige Wahl ist, das Unternehmen vor dem Hintergrund der schwierigen Situation der gesamten Luftfahrtindustrie in eine erfolgreiche Zukunft zu führen", erklärt Johannes Coreth.

Zum Projekt "Terminalerweiterung Skylink" stellt Johannes Coreth fest, dass derzeit unter Einbeziehung externer Experten überprüft wird, welche technischen, wirtschaftlichen und juristischen Ursachen zur höheren Kostenschätzung geführt haben und ob es Unregelmäßigkeiten im Projekt gab.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ausland und Export für Handwerksbetriebe

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Lohnt sich ein Auftrag im Ausland für meinen Betrieb? Wie finde ich Kunden oder Lieferanten im Ausland? Welche Förderungen kann ich von der Europäischen...

Fortbildungen für Ehrenamtliche: Wertschätzende Kommunikation

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Die Lokale Anlaufstelle für das Ehrenamt beim Vogelsbergkreis informiert darüber, dass am Samstag, 10. März, die Fortbildung " Wertschätzende...

Keine Vor- oder Nachteile bei möglicher Auskreisung erkennbar

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Reutlingen

Die Handwerkskammer Reutlingen hält an ihrer durch den Vorstand eingenommenen Position zur geplanten Auskreisung der Stadt Reutlingen fest, strikt...

Disclaimer