Nachhaltiger Waldumbau am Airport Nürnberg: Jungpflanzen für den Sebalder Reichswald

(lifePR) ( Nürnberg, )
Im Rahmen des im Herbst 2009 angelaufenen Waldumbaus am Airport Nürnberg werden im Sebalder Reichswald jetzt 3.500 Jungpflanzen gesetzt.

Vor Ort machten sich Umweltreferent Dr. Peter Pluschke, Diplom-Biologe und Reichswaldexperte Dr. Gerhard Brunner, Horst-Dieter Fuhrmann von den Bayerischen Staatsforsten sowie Flughafenge-schäftsführer Karl-Heinz Krüger ein Bild von den Pflanzungen.

Ziel ist es, den Nadelbaumbestand durch Pflegeeingriffe, Verjün-gungsmaßnahmen sowie die Neupflanzungen von heimischen Bau-marten wie Eiche, Hainbuche, Traubenkirsche, Feldahorn, Linde und verschiedenen Weidenarten in einen langsam wachsenden mittel-waldartigen Mischwald umzuwandeln. Damit wird der sichere Flugver-kehr am Airport Nürnberg langfristig gewährleistet und der Wald mit dem größtmöglichen Nutzen für die Natur ökologisch aufgewertet.

Die am Waldumbau beteiligten Behörden sind das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, das Bayerische Staatsministe-rium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie, das Um-weltreferat und die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Nürnberg, die Bayerischen Staatsforsten und das Amt für Ernährung, Landwirt-schaft und Forsten Fürth.

Weitere Maßnahmen des Projekts Waldumbau werden derzeit erarbei-tet.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.