Dienstag, 22. August 2017


  • Pressemitteilung BoxID 466895

Mehdorn und Wowereit begrüßen Siemens-Chef Kaeser am BER

Berlin, (lifePR) - Flughafenchef Hartmut Mehdorn, Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit und Joe Kaeser, Vorstandsvorsitzender der Siemens AG, haben sich heute bei einem gemeinsamem Besuch des Flughafens BER ein Bild über den Stand der Arbeiten gemacht.

Mehdorn sagte: "Siemens ist ein wichtiger Partner der Flughafengesellschaft bei der Realisierung des BER. Ich freue mich darüber, dass wir den aktuellen Status in konstruktiver Atmosphäre erörtern konnten."

Joe Kaeser sagte nach dem Besuch: "Siemens ist als erfahrener und bewährter Partner an diesem wichtigen Infrastrukturprojekt für die Bundeshauptstadt, für die gesamte Region und für Deutschland beteiligt. Auf Basis erforderlicher Vorarbeiten Dritter wollen wir unseren Beitrag so schnell wie möglich erbringen. Selbstverständlich stehen dabei Sicherheit und Zuverlässigkeit immer im Vordergrund."

Siemens hatte 2009 den Auftrag für die elektronische Steuerung der Heizungs-, Lüftungs- und Kälteanlagen für das Terminal und die angrenzenden Gebäude erhalten. Dazu gehörte auch die Ansteuerung für die rauchabführenden Teile der Entrauchungsanlage. Im Oktober 2013 wurde dieser Auftrag um die Steuerung für die Nachströmung von Frischluft im Brandfall erweitert. Voraussetzung für die Arbeiten von Siemens sind Vorarbeiten anderer Firmen sowie die finalen Unterlagen zur Entrauchungsmatrix.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Alexander Bahlmann ist verstorben

, Medien & Kommunikation, Continental Reifen Deutschland GmbH

Vorstand und Mitarbeiter von Continental haben mit Trauer und Anteilnahme vom plötzlichen Tode Alexander Bahlmanns (46) am letzten Freitag erfahren....

Bundestagswahl 2017

, Medien & Kommunikation, Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

Zur anstehenden Wahl informiert die neue Ausgabe der Zeitschrift „Bürger & Staat“ mit einem aktuellen Themenheft. Bei der Landeszentrale für...

Bessere Lebensbedingungen: Äthiopien gewinnt internationalen Preis für erfolgreiche Maßnahmen gegen Landverödung

, Medien & Kommunikation, World Future Council

Erosion verringern, Lebensqualität verbessern: die äthiopische Tigray-Region zeigt, dass dies möglich ist. Darum wird sie vom World Future Council...

Disclaimer