Erfolgreiches Treffen der Zukunftsbranchen auf der W3+ Fair 2020 in Wetzlar

(lifePR) ( Wetzlar, )
Insgesamt rund 180 Aussteller sowie Partner und Sponsoren konnten zusammen mit über 2800 Fachbesuchern auf der internationalen Fachmesse W3+ Fair am 26. und 27. Februar 2020 in Wetzlar begrüßt werden. Der neue begleitende Hightech-Kongress N-Tec Talks wurde sehr gut angenommen.

Mit rund 180 Ausstellern und mehr als 2.800 Fachbesuchern verzeichnete die W3+ 2020 im Vergleich zum Vorjahr ein leichtes Plus. 33 Prozent der Aussteller kamen aus Mittelhessen, 46 Prozent aus anderen Regionen Deutschlands und weitere 21 Prozent aus dem Ausland. 

Die Fachmesse wird von Ausstellern und Fachbesuchern geschätzt, weil sie sich auf Industriesegmente spezialisiert, die als übergreifende Querschnittstechnologien die Basis für wettbewerbsfähige Produkte und Lösungen schaffen. Dabei geht es vor allem um die Anwenderbereiche Med Tech, Life Science, Tools & Machinery, Automotive, Aerospace und Consumer Electronics. Konsequenterweise wurden in diesem Jahr erstmals die Kernthemen Optik, Photonik, Elektronik und Mechanik unter dem Leitgedanken „Enabling Technologies“ vereint. Diese Technologien erzeugen für sich oder in Kombination mit anderen Technologien bedeutende Sprünge in Leistung und Fähigkeiten des Anwenders. 

Dieser Ansatz spiegelte sich auch im neu konzipierten Vortragsprogramm N-Tec Talks wider, in dem namhafte Experten über die technologischen Schwerpunktthemen Medizintechnik, Technology & Management sowie Produktion der Zukunft referierten. Die Erstausgabe der N-Tec Talks mit 25 Fachvorträgen sowie einer Podiumsdiskussion wurde außerordentlich gut angenommen. 

Christoph Rénevier, Geschäftsführer des Messeveranstalters Fleet Events, zieht ein positives Fazit zur W3+ Wetzlar 2020: „Das Veranstaltungsformat von kompakter Ausstellerfläche und integriertem Podium mit hochkarätigen Vorträgen trifft den Nerv der Fachbesucher. Mit dem Fokus auf „Enabling Technologies“ als neues Leitmotiv und den N-Tec Talks als Projektionsfläche sehen wir großes Potential, um die Messe künftig für alle Beteiligten wertsteigernd zu gestalten und neuen Branchen zu öffnen. 

Im kommenden Jahr findet die W3+ Fair Wetzlar am Mittwoch und Donnerstag, 24. + 25. Februar 2021, statt. Bereits diesen Herbst öffnet die zweite Ausgabe der W3+ Fair Rheintal 2020 in der Vierländer-Region Österreich, Schweiz, Deutschland und Liechtenstein am 23.+24. September 2020 in Dornbirn ihre Pforten. 

Über die W3+ Fair

Die Veranstaltung geht auf eine Industrieinitiative in Wetzlar und Mittelhessen zurück, die die Vernetzung der drei Branchen Optik, Elektronik und Mechanik vorantreiben will. Durch neue Schnittstellen sollen zukunftsweisende Technologien auf den Weg gebracht werden. Die Messe fand erstmals im Februar 2014 in der Rittal Arena in Wetzlar statt. Ausgerichtet wird die W3+ Fair vom Hamburger Messeveranstalter FLEET Events (www.fleet-events.de). Namensgeber ist das Wetzlar Network. Neu ist die W3+ Fair Rheintal, die im September 2019 in der Vierländerregion Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Deutschland Premiere feierte. Hier waren EPIC, Swissphotonics und Photonics Austria Goldpartner.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.