Abschluss des 22. Internationalen Trickfilm-Festival Stuttgart - Eine Woche voller animierter Highlights

(lifePR) ( Stuttgart, )
Mit etwa 80.000 Besuchern ist das 22. Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart (ITFS) am heutigen Sonntag, 10. Mai 2015, zu Ende gegangen. Die Veranstalter sind mit dieser Resonanz hochzufrieden. Trotz widriger Umstände wie dem über den gesamten Festivalzeitraum durchgeführten Bahnstreik konnte damit der Vorjahresrekord nahezu eingestellt werden. Die Besucher erlebten über 1.000 Filme in etwa 200 Einzelveranstaltungen. Das erstmals bei zwei Veranstaltungen produzierte Livestreaming wurde von ca. 5.000 Personen zusätzlich genutzt.

Jeden Tag gab es neben Wettbewerbs- und Rahmenprogramm ein großes Highlight: Zahlreiche Sonderformate haben sich bestens etablieren können und begeisterten das Publikum. Am Mittwoch wurden im Neuen Schloss der Drehbuchpreis und der Tricks for Kids-Serien-Preis verliehen. Neben den beiden Schauspielern Anna und Nellie Thalbach bot eine Live-Performance der Staatsoper Stuttgart erstklassige Unterhaltung. Der Deutsche Animationssprecherpreis wurde am Donnerstag an Ralf Schmitz vergeben. Im Renitenztheater präsentierte Moderator Christoph Sieber zusammen mit "Die Simpsons"-Macher David Silverman und Dodokay eine mitreißende Show.

Das Highlight des Freitag war die Verleihung des Animated Com Award für angewandte Animation in den Bereichen Werbung, Technologie und Kommunikation sowie den Sonderpreisen der Daimler AG und der U. I. Lapp GmbH. Im Mercedes-Benz Museum überzeugten die hochkarätige Preisträgerrolle sowie die Keynote des mit zwei Emmys für die Visual Effects in "Game of Thrones" ausgezeichneten Jörn Großhans (Mackevision).

In Ludwigsburg fand der Höhepunkt des Samstags statt. "Music & Animation" begeisterte mit atemberaubenden musikalischen Acts und visuellen Performances, in Kooperation mit den Ludwigsburger Schlossfestspielen, den jazzopen Stuttgart, dem Scala und dem Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg. "Es freut uns besonders", so Prof. Ulrich Wegenast, künstlerischer Geschäftsführer des Trickfilm-Festivals, "dass wir mit Music & Animation ein exklusives Event für unser Ludwigsburger Publikum geboten haben."

Bei der Game Zone im Württembergischen Kunstverein und dem Jugendhaus Mitte sammelten sich unter dem Motto "Games für alle" Games-Interessierte jeglichen Alters, um regionale Indie-Spiele als auch internationale Blockbuster zu testen. Nils Bomhoff, Moderator bei Rocket Beans TV - dank NBC GIGA GAMES und MTV GameOne nicht nur der Szene ein Begriff - war vor Ort und erwies sich als wahrer Publikumsmagnet. Weitere Highlights waren die ausverkaufte Weltpremiere von "Der kleine Rabe Socke 2 - Das große Rennen" oder Specials wie "20 Jahre Sailor Moon in Deutschland" mit Cosplay-Event. 

Das 22. ITFS wurde mit der Unterstützung von etwa 80 Kooperationspartnern durchgeführt. "Mit neuen Partnern wie Hansgrohe, der Oper Stuttgart und Reed Midem/MIPJunior sowie Antenne 1 als Medienpartner und der Game Zone erstmalig im Württembergischen Kunstverein erweiterte das Festival sein Spektrum und die Präsenz in Stuttgart ein weiteres Mal", so Dittmar Lumpp, Geschäftsführer Organisation/Finanzen des Trickfilm-Festivals.

Beim Open-Air-Kino versammelten sich jeden Tag tausende Trickfilm-Freunde und füllten den Schlossplatz trotz des teilweise durchwachsenen Wetter. Das Kurzfilmprogramm am Tag sowie die Langfilme waren gut besucht, auch besondere Events wie der Games Flash, ein Opern-Flashmob sowie die Angebote im Festival Garden fanden regen Anklang. Dennoch waren auch die Kinosäle - mit den Wettbewerben und zahlreichen Zusatzprogrammpunkten - größtenteils vollgepackt mit Zuschauern.

Da die Festivalwoche aber auch irgendwann enden muss, kam es am Sonntagabend zur letzten, aber dafür gebührend zelebrierten Veranstaltung des Festivals: der Vergabe der Trickstars, die mit insgesamt über 60.000 Euro dotiert sind.

Das Internationale Trickfilm-Festival Stuttgart - Festival of Animated Film (ITFS), 05. bis 10. Mai 2015, wurde 1982 gegründet und ist eines der weltweit größten und wichtigsten Festivals für Animationsfilm. In den Wettbewerbskategorien werden über 50.000 Euro Preisgeld vergeben. Das ITFS arbeitet eng mit der FMX zusammen, Europas größter Fachkonferenz für Animation, Effekte, Games und Transmedia, und veranstaltet gemeinsam mit der FMX die Businessplattform Animation Production Day.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.