Freitag, 24. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 596897

Neue Gäste des 12. Festivals des deutschen Films

Ludwigshafen, (lifePR) - Der Schauspielerin Corinna Harfouch muss es auf der Parkinsel am Rhein bei Ludwigshafen im letzten Jahr sehr gut gefallen haben, denn für den Wettbewerbsbeitrag „Die vermisste Frau" von Regisseur Horst Sczerba wird sie wieder zum 12. Festival des deutschen Films erwartet – mit Regisseur und ihren Kollegen Ulrich Matthes (wie bereits gemeldet) und Jörg Hartmann, bekannt unter anderem aus dem erfolgreichen ARD-Format „Tatort".

Zur Eröffnung des 13. Festivals des deutschen Films wird Regisseur Andreas Kleinert von den Darstellers Sarah Hostetter und Roeland Wiesnekker begleitet.

Das Team von „Fado", ebenfalls im Wettbewerb, wird komplettiert durch die Hauptdarstellerin Luise Heyer, die auch in den Wettbewerbsbeitrag „Auf einmal" zu bewundern ist. Der Besuch von „Fado"-Regisseur Jonas Rothlaender und Hauptdarsteller Golo Euler wurde schon kommuniziert. Für „Auf einmal" kommt Luise Heyers Schauspielpartner Sebastian Hülk.

Schauspielerin Barbara Philipp wird zur Weltpremiere des Tatort „Es lebe der Tod" mit Regisseur Sebastian Marka erwartet. Den Kommissar Murot spielt der diesjährige Preisträger des „Preis für Schauspielkunst" Ulrich Tukur.

Regisseur Marc Bauder kommt mit seiner Hauptdarstellerin Jenny Schily für „Dead Man Working".

Der Darsteller Shenja Lacher bekommt zur Präsentation von „Das weiße Kaninchen" Unterstützung von seiner Kollegin Lena Urzendowsky und Regisseur Florian Schwarz, auch ein Dauergast auf der Parkinsel.

„Dolores" von Regisseur Michael Rösel wird mit Hauptdarsteller Udo Schenk („In aller Freundschaft") und seinem Kollegen Mathias Herrmann nach Ludwigshafen kommen. Mathias Herrmann, der durch „Ein Fall für Zwei" einem breiten Publikum bekannt wurde, wohnt inzwischen in Heidelberg, praktisch in direkter Umgebung der Parkinsel.

Über das Festival:

Ein Festival wie kein anderes. Mit zuletzt 88.000 Besuchern in einer Zeltlandschaft am Rhein. Ein Festival, bei dem nicht vom Geld die Rede ist, sondern von der Kunst des Kinos. Ein Ort der Begegnung von Publikum, Stars und Branche. Aus Liebe zum Kino – seit 2005 auf der Parkinsel Ludwigshafen am Rhein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Böse Missverständnisse unter Freunden

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

Ein Komödienhighlight aus Frankreich kommt jetzt auch in Heilbronn auf die Bühne: „Venedig im Schnee“ von Gilles Dyrek. Das 2003 in Paris uraufgeführte...

Wie funktioniert Erinnerungskultur im digitalen Zeitalter?

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Am Mittwoch, dem 29. November 2017, wird um 17 Uhr die Ausstellung ::relation:: im neuen „Digital Urban Impact Lab“ in Bremen Gröpelingen, Liegnitzstraße...

Unteruhldinger Pfahlbauten am Wochenende nochmals geöffnet

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am 25. und 26. November öffnen die Pfahlbauten Unteruhldingen dieses Jahr letztmals am Wochenende ihre Pforten. Neben den rekonstruierten Pfahlbauhäusern...

Disclaimer