"Anrodeln" an der Kanzelwand

An der Bergstation können Schlittenfahrer den ersten Schnee testen

(lifePR) ( Oberstdorf, )
Frühstart in den Winter: Auf den Bergen im Allgäu und im Kleinwalsertal liegt bis zu einem Meter Neuschnee. Grund genug für die Kanzelwandbahn in Riezlern, ihre Gäste zu einer ersten Rodelpartie einzuladen. An der Bergstation wird für dieses Wochenende eine kleine Strecke präpariert. "So können unsere Besucher ein erstes Gefühl für Schnee und den kommenden Winter bekommen", freut sich Vorstand Augustin Kröll über die weiße Pracht, die unverhofft früh eingetroffen ist.

Kinder in Begleitung eines Elternteils fahren mit der Bergbahn kostenfrei. Für den Ausflug in den ersten Schnee sollten sich die Besucher freilich mit festem Schuhwerk, einem Rodel und entsprechender Bekleidung rüsten.

Geöffnet haben täglich bis zum 2. November neben der Kanzelwandbahn auch die Kollegen am Fellhorn, am Nebelhorn in Oberstdorf, am Söllereck und am Walmendingerhorn. An allen Bahnen sind auch die Bergrestaurants geöffnet, so dass sich die Schnee-Sucher auch stärken und erfrischen können.

Den Ausflug auf die Berge kann man obendrein dafür nutzen, die neue Saisonkarte zu erwerben, die bereits jetzt schon Gültigkeit besitzt. Unter dem Titel Club-Card Gold gibt es sie jetzt zum attraktiven Vorverkaufspreis. Wer selbst einen Blick auf die verschneiten Berge werfen möchte, kann dies mittels Webcam auf www.das-hoechste.com jederzeit tun.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.