Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132308

Bauelemente-Distributionsmarkt erlebt Trendwende auf niedrigem Niveau

München, (lifePR) - Deutscher Bauelemente-Distributionsmarkt (gemäß FBDi e.V.) geht im dritten Quartal 2009 nur noch um 24% zurück. Auftragslage verbessert sich rasant - Book-to-Bill-Rate bei 1,06.

Die Auswirkungen der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise machen sich im Elektronikmarkt auch zum Jahresende hin noch bemerkbar. Das dritte Umsatzquartal der im FBDi organisierten Distributoren sank zwar gegenüber dem Vorjahr nur noch um 24% auf nunmehr 459 Millionen Euro. Aber der Gesamttrend für 2009 liegt deutlich jenseits der -20%-Marke. Auch ein starkes viertes Quartal kann das nicht mehr retten. Ermutigend dagegen ist die Auftragslage. Mit 490 Millionen Euro zogen die neuen Aufträge merklich an und ergaben eine Book-to-Bill-Rate von 1,06.

Die Hauptproduktbereiche boten in Q3/2009 ein fast identisches Bild: Die Halbleiter gingen um 24% auf 323 Millionen Euro zurück. Passive Komponenten schrumpften um 25% auf knapp 70 Millionen Euro, die Elektromechanik fiel um 26% auf 52 Millionen Euro zurück. Die Umsatzverteilung blieb auch im Abschwung stabil - Halbleiter trugen rund 70% zum Gesamtumsatz bei, Passive 15% und die Elektromechanik knapp 12%. Mit 3% vom Gesamtumsatz spielen andere Komponenten (Displays und Stromversorgungen) bis jetzt nur eine untergeordnete Rolle.

FBDi-Vorsitzender Georg Steinberger (Avnet) beschreibt die Situation: Nach dem desaströsen ersten Halbjahr 2009 hat sich die Stimmung im Sommer merklich aufgehellt. Die Auftragslage verbesserte sich enorm, so stark, dass in einigen Segmenten bereits wieder Knappheit herrscht, mit stark steigenden Lieferzeiten und stabileren Preisen. Wir hoffen, es handelt sich nicht nur um eine Lagerkorrektur, sondern um eine dauerhafte Verbesserung der Marktlage."

Sein Ausblick: "Ich glaube, dass die positiven Signale auf makroökonomischer Ebene auch auf unseren Markt wirken können und 2010 ein halbwegs ordentliche Jahr werden könnte, mit Wachstumsraten im einstelligen Bereich. Das gilt für den Gesamtmarkt wie den Distributionsmarkt. Wir hoffen, dass der Anteil der Distribution am Gesamtkuchen weiter steigt. Für das was die Distribution mit ihren exzellenten Prozessen und Services leisten kann, ist unser Anteil am Markt noch viel zu gering."

Der FBDi e.V. ist seit 2004 eine etablierte Größe in der deutschen Verbandsgemeinschaft und hat 24 namhafte Bauelemente-Distributoren als Mitglieder sowie einige Bauelemente-Hersteller als Fördermitglieder. Im Vordergrund der FBDi-Tätigkeit steht die Weiterentwicklung der hier in Grundzügen veröffentlichten Distributionsmarkt-Statistik. Zum wichtigsten Thema der kommenden Jahre dürfte allerdings die marktgerechte Umsetzung von RoHS, WEEE und anderen die Elektronikindustrie direkt und indirekt betreffenden EU-Richtlinien wie REACh werden. Der FBDi kümmert sich in weit über den FBDi hinaus reichenden Arbeitskreisen um diese und andere Industriethemen - zum Beispiel Traceability - und spielt beim industrieweiten Umgang damit eine führende, meinungsbildende Rolle.

FBDI e. V.

Der Fachverband der Bauelemente Distribution e.V. (FBDi e.V.) mit Sitz in Neufahrn bei Freising ist ein eingetragener Verein im Sinne des bürgerlichen Gesetzbuches (VR 789 beim Amtsgericht Freising). Mitglieder sind folgende Unternehmen: Acal, AMS, Arrow (Spoerle und Sasco), Avnet (Avnet Abacus, EBV, Silica, Avnet Memec), Beck Elektronische Bauelemente, Channel Microelectronics, Codico, Conrad Elektronik, Ecomal, Endrich, Eurodis, EVE, Farnell, Future, JIT Electronic, MEV, MSC Gleichmann, Nu Horizon, Rutronik, Schukat, Schuricht, Setron und TTI. Fördermitglieder sind Bourns, EPCOS, FCI und Murata Power. Vorstandsvorsitzender ist Georg Steinberger (Avnet), Geschäftsführer des FBDi ist Wolfram Ziehfuß.

Zu den wichtigsten Zielen des FBDi gehören eine regelmäßige statistische Aufbereitung des deutschen Markts der Distribution elektronischer Bauelement und eine Positionierung der Distributionsindustrie im Rahmen gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge. Der FBDi und seine Mitglieder repräsentieren nach eigener Schätzung ca. zwei Drittel des Umsatzvolumens im deutschen Distributionsmarkt für elektronische Bauelemente. Weitere Infos unter www.fbdi.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Swiss Galoppers - Hovfokus.dk ejes og styres af Søren Høper

, Freizeit & Hobby, Swiss Galoppers GmbH

Søren har i over 10 år været interesseret i hove og hvordan de påvirker resten af hesten. I de sidst 8 år har han arbejdet som professionel Hovtrimmer...

Neues Magazin „sticken 4.0"

, Freizeit & Hobby, text & presse-service Gudrun Schillack

Ein Magazin mit Themen rund ums Maschinensticken, das ist das Magazin „sticken 4.0“– ein special interest Magazin, jetzt neu. Ein Magazin, das...

Reitsportmesse Niederrhein 2017

, Freizeit & Hobby, Wunderland Kalkar

Die REITSPORTMESSE NIEDERRHEIN ist vom Kalender der Reit- und Pferdesportbegeister­ten in der Region nicht mehr wegzudenken. Zum mittlerweile...

Disclaimer