lifePR
Pressemitteilung BoxID: 683901 (Fachverband für Sponsoring e.V. (FASPO))
  • Fachverband für Sponsoring e.V. (FASPO)
  • Mittelweg 22
  • 20148 Hamburg
  • http://www.faspo.de
  • Ansprechpartner
  • Jessica Emilio
  • +49 (40) 609508-33

Carsten Schmidt, CEO von Sky Deutschland, wird in die Hall of Fame Sponsoring des Faspo aufgenommen

(lifePR) (Hamburg, ) Die Hall of Fame des FASPO ist um eine Persönlichkeit reicher: Carsten Schmidt, CEO von Sky Deutschland, wird im Rahmen einer feierlichen Ehrung in den erlesenen Kreis aufgenommen. Der Top-Manager des Entertainmentunternehmens steht für eine erfolgreiche Unternehmensentwicklung mit starkem, kontinuierlichem Wachstum und für eine klare Unternehmensstrategie, die auf exzellentem Kundenservice, exklusiven und qualitativ hochwertigen Programminhalten sowie wegweisenden Innovationen basiert. Mit der Etablierung von Deutschlands erstem und einzigem 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD im Free TV, der wachstumsgenerierenden Erschließung neuer Vermarktungs-Geschäftsfelder und dem Aufbau eines herausragenden Rechteportfolios geben Carsten Schmidt und sein Team dem Sponsoring eine unverzichtbare Plattform.

Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie der FC Bayern München AG sowie Verantwortlicher des Bereichs Merchandising und Lizenzen, wird die Laudatio auf Carsten Schmidt halten.

Die Ehrung findet im Rahmen des 24. Internationalen Sponsoring Awards (ISA) – in Kooperation mit Media Impact – am Abend des 28. November 2017 im Journalisten-Club des Axel-Springer-Hauses in Berlin statt.

Hall of Fame Sponsoring

Die Hall of Fame wurde vom FASPO im Jahr 2006 ins Leben gerufen und besteht aus Persönlichkeiten, die sich um die Entwicklung und Förderung des Sponsorings im deutschsprachigen Raum verdient gemacht haben. Hierzu zählen unter anderem Franz Beckenbauer, Christian Seifert, Wolfgang Niersbach, Dr. Dieter Zetsche und Dr. Michael Ilgner.

Fachverband für Sponsoring e.V. (FASPO)

Der FASPO verfolgt als Verband die Zielsetzungen und Motivlagen von Agenturen, Unternehmensberatungen, Researchern, Kanzleien und weiteren Dienstleistern innerhalb der Sponsoring-Wirtschaft sowie gegenüber Dritten.