Montag, 22. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65584

Erstes Festival für kreatives Computerspielen im Schaufenster der Fachhochschule Potsdam

(lifePR) (Potsdam, ) Computerspiele sind in Deutschland offiziell ein Kulturgut - dies hat der Deutsche Kulturrat vor kurzem beschlossen. Welche kreativen Potentiale in Computerspielen stecken können Schüler und Erwachsene vom 17. bis 20. September in Potsdam erfahren.

Während des Festivals "play08" werden Computerspiele auf den Kopf gestellt um ihr kreatives Potential auszuloten. In verschiedenen Workshops können Filme in einem Spiel gedreht, ein ganz eigenes Spiel entwickelt oder nach der Verbindung von virtueller und realer Welt gesucht werden. Die virtuellen Wesen aus "Die Sims" werden zu Schauspielern und die Kulisse eines Ballerspiels zum digitalen Physiklabor. Das Spiel wird zum Spielzeug - ein digitaler Werkzeugkasten, dessen Möglichkeiten bei "play08" erkundet werden.

Auch Eltern, die vielleicht für ihre Kinder einen neuen Zugang zu Computerspielen suchen, können in den Workshops bei "play08" erfahren, was man mit Spielen alles anstellen kann. Lehrer können lernen, wie sich Computerspiele in den Unterricht einbauen lassen. Berührungsängste können durch das Spielen bei den Open Game Nights abgebaut werden.

Dass Computerspiele auch Triebfeder künstlerischen Schaffens sind, zeigt die Ausstellung von "play08". Während die Besucher über die interaktiven Installationen staunen, entwerfen sieben eingeladene Künstler im Creative Gaming Lab bereits eine neue Vision. Umprogrammierte und erweiterte Spiele, aufgebohrte Eingabegeräte, neue Erzählformen - auch hier wird das Potential von Computerspielen für die Kunst entdeckt und während der Abschlussveranstaltung am Samstagabend zusammen mit den Ergebnissen der Workshops auch vorgeführt.

Während des gesamten Festivals kann man in der Lounge die Workshops diskutieren und am Freitagabend den Loungegesprächen mit Experten des Hans-Bredow-Instituts, der Initiative Creative Gaming oder des Zentrums für Computerspielforschung (DIGAREC) lauschen. Der Eintritt zur Ausstellung, den Loungegesprächen, der Open Game Night und der Abschlussveranstaltung ist frei und eine Anmeldung nicht nötig.

"play08" ist eine Veranstaltung der Initiative Creative Gaming in Kooperation mit spielbar.de, der interaktiven Plattform der Bundeszentrale für politische Bildung zum Thema Computerspiele und der Medienanstalt Berlin-Brandenburg sowie der Fachhochschule Potsdam, der LAG Multimedia Brandenburg e.V., der LAG Medienarbeit e.V. Berlin unterstützt durch Jugendserver Brandenburg, das Hans-Bredow-Institut für Medienforschung und DIGAREC - Zentrum für Computerspielforschung.

Veranstaltungsort ist das Schaufenster der Fachhochschule Potsdam, Friedrich-Ebert-Straße 6, 14467 Potsdam. Weitere Infos und Anmeldung zu den Workshops unter: www.play08.de

Medieninformationen und Veranstaltungshinweise der FH Potsdam können Sie auch im Internet abrufen: http://www.fh-potsdam.de/aktuelles.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Mit dem Kremser unterwegs in der Wildnis

, Freizeit & Hobby, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Um den 200 Hektar großen Wildpark-MV in Güstrow zu entdecken, können die Besucher gut und gerne einen ganzen Tag einplanen. Hier wartet an jeder...

Titel verteidigt! Siegermost kommt wieder aus Rottenburg

, Freizeit & Hobby, Freilichtmuseum Beuren

Die Mostprämierung "Wer macht den besten Most" ist eine der traditionsreichsten Veranstaltungen im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen,...

Björn Pertoft und Tobi Vorwerk als Special Guests auf dem AMIGO Spielefest angekündigt

, Freizeit & Hobby, AMIGO Spiel + Freizeit GmbH

AMIGO lädt am 10. und 11. Juni zum großen verlagseigenen Spielefest in den Mannheimer Luisenpark ein. Neben zahllosen Spieleturnieren und vier...

Disclaimer