Donnerstag, 23. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 538333

Mainzer Filmemacher für Nachwuchsprogramm in Cannes ausgewählt

Kurzfilm über einen Zoo im Westjordanland

(lifePR) (Mainz, ) Michael Schaff und Thomas Toth, Studenten des Mediendesigns an der Hochschule Mainz, gehören mit ihrem Dokumentarfilm "Qalqiliyas Zoo" zu den zwölf ausgewählten Filmen des Kurzfilmprogramms "Next Generation Short Tiger", das am 17. Mai während der Internationalen Filmfestspiele in Cannes Premiere hat.

"Qalqiliyas Zoo" ist ein Dokumentarfilm über den einzigen Zoo im Westjordanland. Er befindet sich in der Stadt Qalqiliya, die von der israelischen Schutzmauer komplett umschlossen ist. Dr. Sami Khader, Tierarzt und Tierpräparator im Qalqiliya Zoo, führt den Zuschauer in den Mikrokosmos des einzigen Zoos in Palästina ein. Der Film beschreibt auf eindringliche Weise die prekäre Situation, in der sich der Zoo, aber auch die Stadt Qalqiliya befindet und gibt am Beispiel des Zoos einen Einblick in das Leben im Westjordanland.

Mit dem "Next Generation"-Filmprogramm, das von German Films in Kooperation mit der Filmförderungsanstalt (FFA) organisiert wird, werden dem internationalen Fachpublikum in Cannes vielversprechende Nachwuchsfilmemacher präsentiert. Insgesamt standen 60 Einreichungen von 13 Hochschulen zur Auswahl, wobei die Filme nicht länger als 15 Minuten lang sein durften und von Studierenden einer deutschen Filmhochschule im Zeitraum 2014/15 realisiert worden sein mussten. Mitglied der Auswahljury war unter anderem die Oskar-Preisträgerin Caroline Link.

Bei der Filmpremiere in Cannes am 17. Mai werden die Filmemacher ihre Beiträge persönlich vorstellen. Danach wird das Programm bei internationalen Festivals und im Rahmen der Festivals des Deutschen Films gezeigt, die von German Films in Madrid, New York, Buenos Aires, Paris und Moskau organisiert werden. Filmpremiere in Mainz ist am 2. Mai um 15.00 Uhr im Capitol-Kino, wo die Hochschule Mainz auch weitere Filme ihrer Studierenden präsentieren wird.

Weitere Informationen unter:
www.german-films.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Disclaimer