Sonntag, 22. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542869

Karriere im Doppelpack: Duales Studium an der Fachhochschule Brandenburg

Neue Studienformate

Brandenburg an der Havel, (lifePR) - Ab dem Wintersemester 2015/16 bietet die Fachhochschule Brandenburg die Studiengänge Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik und Maschinenbau auch in dualer Form an.
Das duale Studienformat richtet sich an Studieninteressenten, die bereits während des Studiums mit überdurchschnittlicher Leistungsbereitschaft und hohem Engagement in einem Unternehmen Erfahrungen sammeln wollen.
Das an der Fachhochschule Brandenburg neu erworbene Wissen wird im Unternehmen während der Praxisphasen und in den Semesterferien gezielt umgesetzt. Während des Studiums sind die Studierenden in einem
Unternehmen angestellt und erhalten eine monatliche Vergütung, die sich an einer branchenüblichen Ausbildungsvergütung orientieren sollte. Bei erfolgreichem Studienabschluss wird der akademische Grad "Bachelor of Science" verliehen.
Die Einschreibefrist für die Studiengänge der Fachhochschule Brandenburg läuft noch bis Ende September.

Das duale Studienformat hat eine Dauer von 3 - 4 Jahren, davon sind etwa 60 Wochen (abzüglich Urlaub) in der betrieblichen Praxis im Unternehmen und rund 100 Wochen Studium an der Hochschule durchzuführen. Die Studierenden absolvieren die Praxiselemente ihres dualen Studiums wie zum Beispiel Vorpraktikum, Praxisphase, Projekt- und Bachelorarbeit im Unternehmen. Darüber hinaus sind sie in der vorlesungsfreien Zeit in das Unternehmen eingebunden.
Duale Studienformate mit zwei Abschlüssen (IHK/HWK und Bachelor), einem Ausbildungs- und Hochschulabschluss, sind in der Planung und werden in ausgewählten Studiengängen, zum Beispiel Maschinenbau, in 2016 angeboten.
Nähere Informationen zu den dualen Studienformaten und der Kooperation im Internet unter http://zdd.fh-brandenburg.de/duales-studium.html und bei Stefan Pinkawa (E-Mail: stefan.pinkawa[a]fh-brandenburg.de, Telefon 03381/355-795).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Frauenpower beim Landesentscheid der Maler und Lackierer in Mannheim

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Angereist kamen sie aus Calw, Munderkingen und Tauberbischofsheim, aber auch aus Waghäusel, Heidelberg oder Ladenburg: und alle wollten sie gewinnen....

#ArbeitsmarktSachsen - Positive Aussichten auf 2018

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Die stabile Konjunktur führt auch im kommenden Jahr zu einer weiterhin positiven Entwicklung auf dem sächsischen Arbeitsmarkt. Das geht aus der...

Praxisorientierte Ausbildung von Fachkräften für die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Brandenburgs

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Am 5. Oktober 2017 besuchte Andrea Kubath, Referatsleit­erin im Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg (MIK), die Lehrveranstaltun­g...

Disclaimer