Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 131961

Jordanien, das aufstrebende Land im Nahen Osten

Erlebnisbericht von Prof. Dr. Harald Loose im Rahmen der öffentlichen Hochschulreihe

Brandenburg an der Havel, (lifePR) - Die öffentliche Hochschulreihe der Fachhochschule Brandenburg (FHB) wird im November fortgesetzt mit einem Erlebnisbericht von Prof. Dr. Harald Loose aus dem Fachbereich Informatik und Medien: "Jordanien - das unbekannte, aufstrebende Land im Zentrum des Nahen Ostens". Die kostenlose Veranstaltung beginnt am Mittwoch, 18. November, um 18 Uhr im Hörsaal 027 des Zentrums für Informatik und Medien der FH Brandenburg (Magdeburger Straße 50).

Prof. Loose hat ein Jahr an der Deutsch-Jordanischen Hochschule in Amman als "Head of the Mechatronics Engineering Department" (Leiter des Fachbereichs für mechatronisches Ingenieurwesen) gearbeitet. Während dieser Zeit hat er "Land und Leute kennen und lieben gelernt". In seinem Vortrag wird er vielfältige Eindrücke, Erlebnisse und Erfahrungen reflektieren, die er über die arabische Welt, ihre Menschen, deren Kultur und historischen Wurzeln gewonnen hat. Fakten und persönliche Impressionen über Geschichte, Geographie und Landschaften, Flora und Fauna der arabischen Halbinsel sowie die stark durch Familie und Religion geprägte Kultur des Alltags und der Bildung werden mit Worten dargestellt und durch Bilder unterlegt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Start ins Studium: Hochschule Osnabrück begrüßt rund 3.400 Erstsemester

, Bildung & Karriere, Hochschule Osnabrück

Mit einer Begrüßungsfeier hat die Hochschule Osnabrück jetzt 2.700 Erstsemester in der OsnabrückHalle willkommen geheißen. Für über 700 weitere...

Die Botschaft der Wahl: Sorgt für neues gesellschaftliches Vertrauen

, Bildung & Karriere, St. Leonhards-Akademie gGmbH

Die Eröffnungs-Veranstaltung zum „Jahr des Vertrauens" am 6. November im Weltethos-Institut Tübingen packt die Aufgabe an. Wie kann es im Dialog...

Wenn kulturelle und religiöse Vielfalt zur Herausforderung wird

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die kulturelle und religiöse Vielfalt nimmt in der sozialen Arbeit seit Jahren zu – bei den Mitarbeitenden und bei den Klienten. Diese Vielfalt...

Disclaimer