Montag, 25. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 345513

Endspurt für den berufsbegleitenden Bachelor BWL

Studieninteressierte können sich bis zum 15. September einschreiben

Brandenburg an der Havel, (lifePR) - Für den neuen, berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Brandenburg (FHB) hat der Endspurt begonnen: Noch bis zum 15. September 2012 können sich Studieninteressierte einschreiben und auf diese Weise neben ihrer Berufstätigkeit studieren. Denn immer wieder ergibt sich im Berufsleben die Situation, dass für ein Weiterkommen oder gar einen Karrieresprung der akademische Abschluss fehlt. Selbst wenn die Voraussetzungen für ein Studium gegeben sind, beginnen viele kein Studium, weil sie Geld verdienen müssen. Hier schafft ein berufsbegleitendes Studium Abhilfe.

Hinzu kommt, dass viele gar nicht wissen, dass sie eine Berechtigung für ein Studium besitzen. Nach dem Brandenburgischen Hochschulgesetz ermöglicht eine abgeschlossene Ausbildung und eine zweijährige Berufserfahrung oder der Abschluss einer Meisterprüfung den Zugang zum Studium ohne Abitur.

Der berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre der FHB ist auf dreieinhalb Jahre angelegt und bietet eine breit angelegte und berufsorientierte akademische Ausbildung. Es gibt zwei Besonderheiten: das Studium ist modular aufgebaut und es können auch nur einzelne Studienfächer belegt werden (Zertifikatskurse). Die Angebote richten sich an Berufstätige, Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen und öffentlichen Institutionen sowie an Selbständige. Im Rahmen des Studiums finden regelmäßige Präsenzveranstaltungen statt; die Selbstlernphasen werden unterstützt durch zur Verfügung gestellte Studienmaterialien. Während der gesamten Studienzeit werden die Studierenden über eine Onlineplattform fachlich und organisatorisch betreut.

Informationen und Anmeldungen bei Eva Friedrich (E-Mail: eva.friedrich@fh-brandenburg.de, Telefon 03381/355-286). Informationen im Internet: www.fh-brandenburg.de/bwlbafernstudium

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wenn kulturelle und religiöse Vielfalt zur Herausforderung wird

, Bildung & Karriere, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die kulturelle und religiöse Vielfalt nimmt in der sozialen Arbeit seit Jahren zu – bei den Mitarbeitenden und bei den Klienten. Diese Vielfalt...

skillster – Der Machtpoint für Karrieren in neuem Layout

, Bildung & Karriere, LIGRO matching UG (haftungsbeschränkt)

skillster – Der Machtpoint für Karrieren in neuem Layout Wir haben uns in den letzten 6 Monaten viele Feedbacks unserer Nutzer zu Eigen gemacht...

Die besten Nachwuchskräfte im Kammerbezirk

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Reutlingen

Die besten Auszubildenden des Jahrgangs 2017 im Bezirk der Handwerkskammer Reutlingen stehen fest: 86 Gesellinnen und Gesellen aus den Landkreisen...

Disclaimer