Dienstag, 24. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 345692

FH Aachen und Landeskriminalamt schließen Kooperationsvereinbarung

Aachen, (lifePR) - Die Fachhochschule Aachen und das LKA NRW haben am Mittwoch, 5. September, in Düsseldorf eine Kooperationsvereinbarung zur Förderung der Sicherheit bei der Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologie sowie zur präventiven und repressiven Bekämpfung der Computerkriminalität geschlossen.

Für den Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik (Lehrgebiet Datennetze) der Fachhochschule Aachen unterzeichnete der Aachener Rektor Prof. Dr. Marcus Baumann die Kooperationsurkunde, für das Cybercrime- Kompetenzzentrum des LKA NRW der Direktor des Landeskriminalamtes, Wolfgang Gatzke.

"Die festzustellende zunehmende Professionalisierung und Internationalisierung der Computer-Kriminalität führt zu einem gesteigerten Gefahrenpotenzial für Staat und Gesellschaft, insbesondere in den Bereichen kritischer Infrastrukturen und Märkte", erläuterte Wolfgang Gatzke bei der Unterzeichnung in Düsseldorf, "dies stellt Wirtschaftsunternehmen, öffentliche Einrichtungen und Ermittlungsbehörden gleichermaßen vor große Herausforderungen." Die heute geschlossene Kooperation soll die Sicherheit der Nutzung von Computer-Technologie, eine erfolgreiche Prävention und die Strafverfolgung der IuK-Kriminalität (Computerkriminalität) fördern.

"Ziele dieser erstmals zwischen einer Hochschule und dem LKA NRW geschlossenen Kooperation sind die Verbesserung des allgemeinen Bewusstseins um die Gefahren der Computer-Kriminalität, die Verbesserung der technischen Kompetenzen der Kooperationspartner, die Entwicklung neuer Technologien sowie die Intensivierung des Wissenstransfers zwischen den Kooperationspartnern", führte Prof. Dr. Marcus Baumann aus.

Bereits jetzt hospitieren zwei Aachener Studenten bei den Experten für Computerforensik im Cybercrime-Kompetenzzentrum des LKA NRW. Mitarbeiter des Cybercrime-Kompetenzzentrums besuchten als Gasthörer mehrfach verschiedenste Veranstaltungen der FH Aachen zu den Schwerpunktthemen "Netzwerke, IT-Sicherheit und IT-Forensik".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Hass streichen": ARAG startet Instagram-Kampagne gegen Cybergewalt

, Medien & Kommunikation, ARAG SE

Der ARAG Konzern weitet sein gesellschaftliches Engagement zum Schutz von Persönlichkeitsrecht­en und gegen Gewalt im Netz aus und setzt auf...

Ein schicker MINI für die Pfälzische Weinkönigin

, Medien & Kommunikation, Pfalzwein e.V.

„Ein solcher kleiner Flitzer war schon immer mein Traum“. So schwärmt die Pfälzische Weinkönigin Inga Storck über den Reisebegleiter für ihre...

Frankreich: adventistisches Festival für Religionsfreiheit

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Am 14. Oktober fand in Neuilly-sur-Seine, einem Vorort von Paris/Frankreich, das erste Festival für Religionsfreiheit statt. Das damit verbundene...

Disclaimer