Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 816676

fabrik Potsdam e.V. Schiffbauergasse 10 14467 Potsdam, Deutschland http://www.fabrikpotsdam.de/
Ansprechpartner:in Herr Laurent Dubost +49 331 2800314
Logo der Firma fabrik Potsdam e.V.
fabrik Potsdam e.V.

Uraufführung neuer Tanzproduktion von Laura Heinecke & Company

(lifePR) ( Potsdam, )
Do 19. – Sa 21. Nov 2020, 20:00
So 22. Nov 2020, 18:00

In Laura Heineckes neuer Produktion geht es um nichts weniger als die Wahrheit. Gibt es eine allgemeingültige Wahrheit, die wir alle teilen können? Oder ist die Wahrheit nicht vielmehr ein individuelles, subjektives Gut? Zu welchem Teil ist sie von uns selbst gemacht, durch unser Denken und Handeln? Und ist die Wahrheitssuche in diesem Sinne nicht zutiefst politisch? Wie gelingt es, verschiedene Wahrheiten nebeneinander bestehen zu lassen? Finden wir die Wahrheit in einem “bei sich selber bleiben”, wie es spirituelle Gurus unserer Zeit reklamieren oder verlangt sie nicht ein beständiges Verhandeln untereinander im Beisammensein?

Laura Heinecke scharrt ein Team von Tänzerinnen, Lichtdesigner, Video- und Bühnenbildner, Autorinnen und Dramaturgen um sich, das mit sehendem Auge in eine quasi nicht zu gewinnende Schlacht zieht. Gerade an den Reibungspunkten, den Fehlstellen des Unsagbaren, im Verlorengehen, nicht zuletzt im Körperlichen öffnen sich Türen, mit neuen Blickwinkeln.

Bewegung und Tanz ziehen sich wie ein roter Faden durch Laura Heineckes Leben. Mit vier Jahren hat die Potsdamerin mit Geräteturnen angefangen. Sie besuchte die Sportklasse und absolvierte später eine Tanzausbildung an der TIP Schule für Tanz, deren Fokus auf zeitgenössischen Techniken, Improvisation und Performance liegt. Brüssel als Treffpunkt der europäischen Tanzszene war eine inspirierende Zwischenstation, wo sie in verschiedenen Produktionen performte und mit internationalen Künstlern wie zum Beispiel Blake Nellis (USA) zusammenarbeitete. 2011 kam sie dann nach Potsdam zurück. Die Choreografie Calling – ein getanzter Liederabend wurde mit Arne Assmann 2012 uraufgeführt, ein weiteres Stück Invisible Roads hatte 2013 in der fabrik Premiere. Eine starke Verbindung zwischen Musik und Tanz ist das Fundament ihrer Werke. 2015 erhielt sie den Brandenburgischen Kunstförderpreis. Seit 2016 folgten weitere Produktionen wie Flugmodus (2016), A Millimeter In Light Years (2018) und Allegoría – Moment in Farbe und Haut (2019).

Vorverkauf: 16 € / Erm. 7 € / ViP-Abo, tanzcard 12 €
Abendkasse: 17 € / Erm. 7 € / ViP-Abo, tanzcard 13 €
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.