Eduardo Mollo Cunha neuer Gesellschafter bei EYB & WALLWITZ

(lifePR) ( München, )
 

Die Vermögensverwaltung EYB & WALLWITZ GmbH hat Eduardo Mollo Cunha, Head of Distribution, zum neuen Mitgesellschafter ernannt. Damit unterstreicht die Asset Management Boutique ihr Wachstum auf Management-Ebene und möchte zudem die erfolgreiche Geschäftsentwicklung fortführen.

Seit 2010 ist Eduardo Mollo Cunha für die Vermarktung der Investmentexpertise von EYB & WALLWITZ im Geschäftsbereich Institutional & Wholesale verantwortlich. Die Berufung des Vertriebschefs zum Gesellschafter ist die Konsequenz einer erfolgreichen Geschäftsentwicklungsstrategie im B2B-Bereich, die Cunha entscheidend mitgeprägt hat. Insbesondere die Bereiche Marketing, Vertrieb, Kundenbetreuung und Public Relations hat er vorangetrieben und weiterentwickelt. „Eduardo Mollo Cunha hat im Marketing und Vertrieb viel geleistet. Es war für uns deshalb klar, dass wir ihn als Mitgesellschafter gewinnen möchten", sagt Georg Graf von Wallwitz, geschäftsführender Gesellschafter von EYB & WALLWITZ. Cunha ist neben von Wallwitz, Dr. Ernst Konrad, ebenfalls Geschäftsführer, und Andreas Zöllner, Portfolioverwalter, der vierte Gesellschafter bei der Münchner Vermögensverwaltung. „Ich freue mich sehr über die Anerkennung meiner Kollegen und natürlich über deren langfristiges Engagement im Sinne der Weiterentwicklung unserer Gesellschaft, die ich sehr gerne begleiten werde", sagt Cunha.

Stabilität trotz Marktschwankungen

„Unser Erfolg im Vertrieb hängt natürlich auch direkt mit der guten Performance unserer Fonds zusammen", sagt der Vertriebschef. Das Flaggschiff der Münchner Vermögensverwaltung, der Phaidros Funds Balanced, legte in den letzten zehn Jahren eine positive Wertentwicklung von 63 Prozent hin. Trotz Finanz- und Eurokrise, politischer Unsicherheiten und der andauernden Niedrigzinsphase punkteten die Fondsmanager bei ihren Allokations-Entscheidungen. Hierbei bleiben sie stets ihrem Investmentansatz treu, der auf dem eigenen ökonomischen Weltbild fußt. Politische Risiken werden als Ungewissheiten eingestuft, die sich aber nicht quantifizieren lassen. „Unsere Stärke ist es, stabile Ergebnisse über einen gesamten Zyklus zu liefern und nicht der beste Manager für fallende oder steigende Märkte zu sein", so Cunha.

EYB & WALLWITZ verwaltet aktuell ein Vermögen von 800 Millionen Euro und hat sein Volumen somit seit dem Jahr 2009 verachtfacht. Auch das Volumen des Publikumsfonds Phaidros Funds Umbrella, dem größten Produkt, ist rapide gestiegen und liegt nun bei 400 Millionen Euro. „Zwar ist es großartig, innerhalb von acht Jahren ein so starkes Wachstum zu verzeichnen. Wir selbst sehen uns aber noch am Anfang unserer Geschäftsentwicklung", sagt Cunha. Momentan arbeitet das Team von EYB & WALLWITZ an neuen Reporting- und Kommunikationstools sowie an der Anpassung der Anlagepolitik der Publikumsfonds an das neue Investmentreformsteuergesetz. Ebenso steht die Auflegung neuer institutioneller Anteilsklassen für den Phaidros Funds Fallen Angels auf der Agenda.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.