experimenta unterstützt Schulen

(lifePR) ( Heilbronn, )
Mit ihrem Angebot an interaktiven, forschenden und audiovisuellen Formaten ist die experimenta als außerschulischer Lernort anerkannt. Zum neuen Schuljahr hat das Science Center nun sein Angebot für Schulen verbessert, um trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie möglichst vielen Klassen und Gruppen einen Besuch in der Wissens- und Erlebniswelt zu ermöglichen.

Aufgrund der Corona-Pandemie war der Schulbetrieb in den letzten Monaten deutlich eingeschränkt und auch in den nächsten Monaten ist noch mit negativen Auswirkungen, insbesondere Unterrichtsausfällen, zu rechnen. Als vom Kultusministerium anerkannter außerschulischer Lernort und außerschulisches Forschungszentrum möchte die experimenta Schulen bei der Rückkehr zum Schulalltag unterstützen und dazu beitragen, dass Lernrückstände aufgeholt werden können. So bietet Deutschlands größtes Science Center in acht Laborräumen und einer Experimentierküche gegenwärtig 67 naturwissenschaftliche und technische Kurse an, die sich eng an den schulischen Lehrplänen orientieren und von pädagogisch geschulten Fachexperten geleitet werden. Das Programm richtet sich von Kindergartengruppen über Grundschulklassen bis hin zur gymnasialen Oberstufe und ist online unter https://www.experimenta.science/de/die-experimenta/forscherwelten abrufbar.

Attraktive Schulmitgliedschaften
Bereits über 60 Schulen haben eine Schulmitgliedschaft mit der experimenta geschlossen. Weil im letzten Schulhalbjahr keine außerschulischen Aktivitäten erlaubt waren, verlängert das Science Center die normalerweise ein Jahr laufenden Schulmitgliedschaften automatisch und ohne zusätzliche Kosten um sechs Monate.

Eine Schulmitgliedschaft bietet viele Vorteile: So können Schulklassen die experimenta mit ihren 275 Mitmachstationen, den vier Kreativ-Studios und den wechselnden Sonderausstellungen zu stark reduzierten Eintrittspreisen besuchen. War seither die Anzahl der Science Dome Shows, die kostenfrei angeschaut werden können, auf drei pro Schüler und Jahr begrenzt, gibt es ab sofort keine Beschränkung mehr. Und einen neuen Treuerabatt gibt es bei den Laborkursen: Gruppen, die innerhalb eines Jahres mindestens vier Kurse buchen, erhalten 25 Prozent Rabatt auf alle gebuchten Kurse.

Bewährtes Schutz- und Hygienekonzept
Um im neuen Schuljahr die Corona-Pandemie einzudämmen, ist der Infektionsschutz elementar wichtig. Gut, dass die experimenta über ein umfangreiches Schutz- und Hygienekonzept verfügt, das sich seit der Wiedereröffnung am 16. Mai bewährt hat und voll und ganz den schulischen Auflagen entspricht. So werden beispielsweise Gruppen mit mehr als 14 Teilnehmern auf zwei Laborräume aufgeteilt. Möglich ist aber auch ein Schichtbetrieb bei den Besuchergruppen: Während der eine Teil der Klasse im Labor forscht, kann die andere Gruppe die Ausstellung erkunden oder spannende Shows im Science Dome erleben.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.