Freitag, 20. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 527324

Seelsorge im Circuszelt

Torsten Heinrich leitet Circus- und Schaustellerseelsorge der EKD

Hannover, (lifePR) - Pfarrer Torsten Heinrich aus der sächsischen Landeskirche leitet seit Jahresbeginn die Seelsorge für Schausteller und Circusleute der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Gottesdienste auf dem Autoscooter, Trauungen im Circuszelt und Konfirmandenunterricht für die Kinder der reisenden Gemeindemitglieder gehören zu seinen Aufgaben. "Besonders wichtig ist es für mich, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und beim Gestalten der Feiern und Gottesdienste auf sie einzugehen. Hierfür bietet mir die neue Aufgabe viele Möglichkeiten."

Für sein Büro hat Torsten Heinrich einen kleinen Ort in der Mitte Deutschlands gewählt: Witzenhausen, zwischen Kassel und Göttingen. "Ich werde viel unterwegs sein und von hier aus habe ich eine gute Autobahnanbindung." Pfarrer Heinrich koordiniert zugleich die in den Landeskirchen aktiven Seelsorgerinnen und Seelsorger, die ebenfalls Gottesdienste für die reisende Gemeinde gestalten. Die Kontakte mit den Verbänden der Schausteller, Marktkaufleute und Circusse zu pflegen gehört außerdem zu Heinrichs Aufgaben, der von nun an bei der Evangelischen Kirche in Deutschland angestellt ist.

Seit 25 Jahren ist Heinrich Pfarrer der Evangelisch-Lutherischen Kirche Sachsens. Hier war er zunächst für mehrere Dörfer, dann für eine Leipziger Stadtgemeinde zuständig. In den vergangenen sechs Jahren war der inzwischen 52-Jährige Stadtjugendpfarrer in Leipzig. Nun freut er sich auf die neue Aufgabe: "Ich habe großes Interesse an der Veränderung und die bietet die neue Stelle. Einerseits kann ich viele Menschen kennenlernen, andererseits auch organisatorisch tätig sein. Und natürlich werde ich, wie die Menschen, denen ich begegne, selbst auch viel unterwegs sein."

Diese Vielfalt wird auch in den ersten Anfragen deutlich, die Heinrich erreichen: eine Familie sucht nach einer Kirche für eine Taufe, die im Februar nicht draußen stattfinden kann und Jugendliche sollen konfirmiert werden, hatten aber noch keinen Unterricht. Pfarrer Torsten Heinrich übernimmt die Aufgaben von dem gleichnamigen, aber nicht verwandten oder verschwägerten Pfarrer Horst Heinrich, der Ende des vergangenen Jahres in den Ruhestand gegangen ist.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreisstraße 111: Straßenschäden zwischen Frischborn und Hopfmannsfeld

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Für den Kreis kamen die großflächigen Schäden, die Anfang Dezember 2017 gewissermaßen über Nacht entstanden sind, völlig überraschend. Dieser...

Neue IT-Bestenliste 2018 ist online

, Medien & Kommunikation, Initiative Mittelstand - (Huber Verlag für Neue Medien GmbH)

Nach der spannenden Siegerbekanntgabe des INNOVATIONSPEIS-IT 2018 folgt nun die beliebte, übersichtliche und informative IT-Bestenliste. Darin...

Österreich: Adventisten verkaufen Pflegeheim am Semmering

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich stellt nach fast 50 Jahren zum 30. Juni den Betrieb des Alten- und Pflegeheims der Kirche,...

Disclaimer