Sonntag, 15. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 490340

EKD-Kulturbeauftragte wechselt zur Konrad-Adenauer-Stiftung

Hannover, (lifePR) - Petra Bahr übernimmt zum 1. September 2014 neue Aufgaben in der Konrad-Adenauer-Stiftung. Die promovierte Theologin ist seit 2006 Kulturbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). EKD-Ratsvorsitzende Nikolaus Schneider: "Wir danken Petra Bahr für die hervorragende Arbeit der vergangenen acht Jahre. Petra Bahrs neue Aufgaben an leitender Stelle in einer der großen politischen Stiftungen Deutschlands freut uns. Der Wechsel bringt Wertschätzung gegenüber ihrer Person und unserer Kirche zum Ausdruck."

Pfarrerin Dr. Petra Bahr (48) wurde 2006 zur ersten Kulturbeauftragten des Rates der EKD berufen. In dieser Funktion hat sie durch den Aufbau des Kulturbüros in Berlin die kulturelle Arbeit und kulturpolitische Präsenz der EKD in der Hauptstadt sowie deutschlandweit maßgeblich geprägt. Als langjährige Mitarbeiterin der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) in Heidelberg hat sich Petra Bahr intensiv mit gesellschaftspolitischen Grundsatzfragen beschäftigt. Ein weiterer Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt im Bereich öffentlicher Gedenk- und Erinnerungskultur. Durch vielfältige publizistische Tätigkeit hat sie zur Präsenz christlicher Perspektiven in den Medien beigetragen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Atomwaffen in Deutschland heizen den Konflikt zwischen NATO und Russland weiter an

, Medien & Kommunikation, World Future Council

Die Friedens- und Abrüstungsaktivisten der Stiftung World Future Council, Büchel is Everywhere, Nukewatch, Abolition 2000 Youth Network  und...

USA: Studie belegt Zusammenhang von ADHS und Videospielsucht

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Eine kürzlich veröffentlichte Studie von Forschern der Loma Linda Universität (LLUH), einer Einrichtung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten...

Nürnberger Messe peilt 2018 neuen Umsatzrekord an

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Die Messe Nürnberg gehört bereits heute zu den 15 größten Messegesellschaften auf dem Globus und will in diesem Jahr am Standort und weltweit...

Disclaimer