Maskenspenden an Altenhilfe und Diak Klinikum

(lifePR) ( Schwäbisch Hall, )
Das Sozialministerium Baden-Württemberg und die Firma Kärcher spendeten den Altenhilfeeinrichtungen Haus Sonnengarten, Gottlob-Weißer-Haus und dem Seniorenpark Am Kreuzberg FFP- und MNS-Masken, Schutzkittel, Handschuhe und Schutzbrillen. "Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende an unsere Teams und sind sehr dankbar!", sagt Rico Stopfkuchen, Pflegedienstleitung im Gottlob-Weiser-Haus.

Die Firma Rommelag aus Schwäbisch Hall unterstützte das Diak Klinikum mit 1000 Atemschutzmasken. Andreas Häußler, Marketing Director des Unternehmens, übergab die Spende an den Leiter des Zentraleinkaufs am Diak Klinikum, Werner Anft.

Auch Alexander Schaeff, Geschäftsführer der Schaeff-Group in Schwäbisch Hall, spendete 1000 Masken an die Schwäbisch Haller Ärzteschaft. 400 Masken verteilte der Unternehmer bei niedergelassenen Ärzten, 600 FFP Masken an die Mitarbeitenden des Diak Klinikum.

„Vielen herzlichen Dank für diese tolle Unterstützung. Es ist kaum vorstellbar, wie viele Masken täglich durch die Kolleginnen und Kollegen benötigt werden. Da kommt uns diese großzügige Spende sehr recht“, so Kaufmännischer Direktor Georg Schmitz. Alexander Schaeff sagt: Es ist für mich eine Freude, wenn ich einen Beitrag dazu leisten kann, das Diak zu unterstützen.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.