Eurosport schließt Partnerschaft mit der International Shooting Sport Federation

Eurosport berichtet von den wichtigsten Wettkämpfen im internationalen Schießsport-Kalender und bringt in seinen Serien "Sport Explainer" und "Athlete Spotlight Session" den Fans die Sportart näher

(lifePR) ( München, )
Eurosport erweitert sein Programmportfolio im Vorfeld der Olympischen Spiele in Toyko 2020 und nimmt Sportschießen ins Programm mit auf. Der TV-Sender und die International Shooting Sport Federation (ISSF) haben eine umfassende Partnerschaft geschlossen, die es Eurosport ermöglicht u.a. von den Weltcups, Europameisterschaften und weiteren wichtigen Wettkämpfen im ISSF-Kalender in bis zu 65 Ländern europaweit sowie im Raum Asien-Pazifik zu berichten.

Die Eurosport-Zuschauer können sich auf eine umfassende Berichterstattung auf den TV-Sendern und im Eurosport Player freuen. Für seine linearen und digitalen Plattformen wird Eurosport ein breites Spektrum an redaktionellen Inhalten für die Sportfans produzieren, einschließlich drei neuer Episoden der „Sport Explainer“-Serie, in der die Feinheiten des Schießsports und die unterschiedlichen Disziplinen erklärt werden. Zudem erhalten die Zuschauer in der Reihe „Athlete Spotlight Session“ Einblicke in das Leben der besten Sportschützen der Welt und begleiten sie auf dem Weg nach Tokyo 2020.

Laurent Prud’homme, SVP Rights Acquisitions & Syndication bei Eurosport, sagt: „Sportschießen ist eine der klassischsten Sportarten im olympischen Programm und mit den Olympischen Spielen in Tokyo 2020 ist es die perfekte Zeit diesen Sport Millionen von Fans bei Eurosport vorzustellen. Zudem stärkt die Vereinbarung mit der ISSF unser Portfolio an olympischen Sportarten. Bei Eurosport können Zuschauer das gesamte Jahr über 75% aller Sportarten genießen, die sie auch in Tokyo 2020 sehen werden.“

Vladimir Lisin, ISSF Präsident, ergänzt: „Die Kooperation mit Eurosport im Vorfeld von Tokyo 2020 beweist, dass Sportschießen zu den historischsten Sportarten bei den Olympischen Spielen zählt. Die Partnerschaft ist ein weiterer Schritt zu einer modernisierten Präsentation der Sportart für Fans in ganz Europa. Der Schießsport ist eine der wenigen Sportarten im olympischen Programm, bei dem die Fähigkeiten der Athleten mit dem Einsatz neuester Technik ergänzt werden. Dabei ist es wichtig, dass die im Sport verwendeten Technologien die Leistungen der Athleten nicht in den Schatten stellen, sondern allen Sportlern die gleichen Chancen bieten und sicherstellen, dass die Ergebnisse fair bleiben. Die Athleten müssen körperlich und mental enorm leistungsfähig sein, um ein Ziel zu treffen, da bei den Ergebnissen millimetergenau gemessen wird.“

Sportschießen umfasst die Disziplinen Gewehr, Pistole und Schrottflinte und zählt zu den ältesten olympischen Sportarten. So wurde Sportschießen bereits bei den ersten modernen Olympischen Spielen 1896 ausgetragen und ist seitdem bei allen Olympischen Spielen im Programm (Ausnahme 1904 und 1928). Durch die Vereinbarung mit der ISSF stärkt Eurosport sein Engagement dreiviertel aller Olympischen Disziplinen auf seinen Plattformen im Vorfeld von Tokyo 2020 zu zeigen.

Wettkampfkalender 2019:
11.- 23. September: Europameisterschaft in Bologna (Disziplinen: Gewehr und Pistole)
9. – 14. Oktober: Weltcup-Finale in Al Ain (Disziplinen: Schrottflinte)

Wettkampfkalender 2020:
Europameisterschaft
Weltcups
Qualifikationsturniere für Tokyo 2020

ISSF-Veranstaltungen sind in Europa in den folgenden Ländern und Gebieten verfügbar: Albanien, Andorra, Armenien, Österreich, Aserbaidschan, Weißrussland, Belgien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Georgien, Deutschland, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Israel, Italien, Kasachstan, Kosovo, Kirgisistan, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Mazedonien, Malta, Moldawien, Monaco, Montenegro, Marokko, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, San Marino, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Ukraine, Vereinigtes Königreich, Vatikan

ISSF-Veranstaltungen sind in der asiatisch-pazifischen Region in den folgenden Ländern verfügbar: Indonesien, Malaysia, Mongolei, Myanmar, Papua-Neuguinea, Philippinen, Südkorea, Sri Lanka, Taiwan, Australien, Singapur
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.