Dienstag, 26. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 665641

EEX verzeichnet Wachstum in Emissionsrechten und Agrarprodukten

Handelsergebnisse im Juli 2017

Leipzig, (lifePR) - Im Juli 2017 hat die European Energy Exchange (EEX) am Strom-Terminmarkt ein Volumen von 186,0 TWh (Juli 2016: 244,0 TWh) erzielt. Im Gesamtvolumen am Strommarkt sind 75,3 TWh enthalten, die über Trade Registration an der EEX gehandelt und somit dem Clearing zugeführt wurden. Clearing und Abwicklung aller Börsengeschäfte erfolgte durch die European Commodity Clearing (ECC).

Das Volumen in Phelix-DE Futures erreichte im Juli mit 15,0 TWh den bisher höchsten Wert. Das stetige Wachstum zeigt, dass das Produkt von den Marktteilnehmern gut angenommen wird. Die Produkte für die osteuropäischen Märkte, die seit Juni 2017 an der EEX handelbar sind, trugen 2,1 TWh zum Gesamtvolumen bei.

Emissionsrechte

Am Emissionsrechtemarkt der EEX wurden im Juli insgesamt 105,8 Mio. Tonnen CO2 umgesetzt (Juli 2016: 78,5 Mio. Tonnen CO2). Das Volumen stieg damit um 35 Prozent. Das Volumen am EUA-Terminmarkt hat sich mit 20,4 Mio. Tonnen CO2 im Vergleich zum Vorjahr nahezu verdoppelt (Juli 2016: 11,8 Mio. Tonnen CO2). Die Primärmarktauktionen trugen im Juli 85,4 Mio. Tonnen CO2 zum Gesamtvolumen bei.

Agrarprodukte

Im Monat Juli wurden insgesamt 7.148 Kontrakte in den Agrarprodukten gehandelt (Juli 2016: 4.354 Kontrakte). Damit stieg das Volumen um 64 Prozent. Davon entfielen 2.218 Kontrakte (entspricht 11.090 Tonnen Warenäquivalent) auf den Terminmarkt für Milchprodukte, mehr als das Sechsfache des Vorjahreswertes. Auf Veredelungskartoffeln entfielen 4.930 Kontrakte (entspricht 123.250 Tonnen Warenäquivalent).

Global Commodities

In den Futures auf Frachtraten, die an der EEX zur Trade Registration angeboten werden, verzeichnete die EEX im Juli ein Volumen von 3.005 Kontrakten.

Neue Teilnehmer

Im Juli hat die EEX De Vrije Energie Producent B.V., Hengelo (Niederlande) und swenex - Swiss Energy Exchange Ltd., Kriens (Schweiz) als neue Handelsteilnehmer zugelassen. Darüber hinaus wurde 42 Financial Services a.s., Prag als neuer Non-Trading Broker anerkannt.

European Energy Exchange AG

Die European Energy Exchange (EEX) ist die führende europäische Energiebörse. Sie entwickelt, betreibt und vernetzt sichere, liquide und transparente Märkte für Energie- und Commodity-Produkte. An der EEX werden Kontrakte auf Strom, Kohle und Emissionsberechtigungen sowie Fracht- und Agrarprodukte gehandelt oder zum Clearing registriert. Zur EEX-Gruppe gehören weiterhin EPEX SPOT, Powernext, Cleartrade Exchange (CLTX), Gaspoint Nordic, Power Exchange Central Europe und Nodal Exchange. Clearing und Abwicklung der Handelsgeschäfte übernimmt das Clearinghaus European Commodity Clearing (ECC) und in den Vereinigten Staaten Nodal Clear. Die EEX ist Mitglied der Gruppe Deutsche Börse. Weitere Informationen: www.eex.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Südafrika: Erfolge im Kampf gegen delfin-tödliche Hainetze

, Energie & Umwelt, Gesellschaft zur Rettung der Delphine e.V.

Nach dem vierten Beifangtod eines der vom Aussterben bedrohten Bleifarbenen Delfine in diesem Jahr in einem Hainetz vor Richards Bay, Südafrika,...

Brandenburg(er) Garten im Grünen Markt - Eine Geburtstagsfeier in Berlin

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Am 23. und 24. September feiern die Späth’schen Baumschulen ihren 297. Geburtstag mit einem Grünen Markt. Der Verband pro agro ist Partner der...

TÜV SÜD erweitert Kooperation mit MIRDC in Taiwan

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem taiwanesischen Metals Industry Research & Development Center (MIRDC), der...

Disclaimer