MFI-Zinsstatistik für das Euro-Währungsgebiet: Juni 2020

(lifePR) ( Frankfurt am Main, )
 

• Der gewichtete Indikator der Kreditfinanzierungskosten für neue Kredite an Unternehmen blieb im Juni 2020 mit 1,49 % weitgehend konstant, und jener für neue Wohnungsbaukredite an private Haushalte wies mit 1,42 % keinerlei Veränderung auf.
• Der gewichtete Zinssatz für neue Einlagen von Unternehmen mit vereinbarter Laufzeit im Euroraum sowie die Verzinsung täglich fälliger Einlagen von Unternehmen blieben im Berichtsmonat mit -0,10 % bzw. 0,00 % ebenfalls stabil.
• Auch der gewichtete Zinssatz für neue Einlagen von privaten Haushalten mit vereinbarter Laufzeit im Eurogebiet und der Zinssatz für täglich fällige Einlagen von privaten Haushalten waren im Juni 2020 mit 0,27 % bzw. 0,02 % unverändert.

[...]

Den vollständigen Inhalt der Pressemitteilung entnehmen Sie bitte der im Anhang befindlichen PDF-Datei.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.