Der Wilde Westen fängt gleich hinterm Europa-Park an

Indianerzelte, Planwagen und Blockhütten

(lifePR) ( Rust, )
Morgennebel zieht sich über den Birkensee. Idyllisch säumen urige Blockhäuser und Planwagen das Ufer. Erste Sonnenstrahlen bahnen sich ihren Weg durch die Wolkendecke und kitzeln Wildkaninchen in der Nase, wenn sie zwischen Indianerzelten Verstecken spielen. Im Camp Resort spürt man die unendliche Weite der Prärie, die bis zu den Rheinauen des Naturschutzgebietes Taubergießen reicht. Nur einen Steinwurf vom Haupteingang des Europa-Park und rund 2,5 Kilometer von der neuen Wasserwelt Rulantica entfernt, braucht man keine Siebenmeilenstiefel, um aus dem Wilden Westen in den hohen Norden Islands oder den tiefen Süden Spaniens zu kommen.

Echte Indianerzelte und Planwagen sowie rustikale Blockhütten bieten müden Cowboys und Indianern nach spannenden Abenteuern in Deutschlands größtem Freizeitpark oder der neuen Wasser-Erlebniswelt ein wildromantisches Lager, um Kraft für neue Expeditionen zu tanken. Am kuscheligen Lagerfeuer gibt es statt blauen Bohnen saftige Steaks und knackige Würstchen. Wer seine Beute nicht selbst grillen möchte, beißt im Silver Lake Saloon in herzhafte Texas Burger, Western Steaks und Spare Ribs. Hinter der hölzernen Fassade, die sich in eine Westernstadt des 19. Jahrhunderts fügt, verbirgt sich der große Saal mit einer Western-Bar, einer Bühne für Darbietungen aller Art und einer Vielfalt an Sitzgelegenheiten. Runde Tische und kleine Sitznischen sowie die Galerie im Obergeschoss bieten Revolverhelden reichlich Platz und genügend Raum für wilde Cowboygeschichten in geselliger Runde. Wer bei seinen lebendigen Erzählungen den Blick über das Camp Resort schweifen lassen möchte, ist bestens auf der Terrasse am See aufgehoben. Zusätzlich steht den Besuchern das großzügige Selbstbedienungsrestaurant Cantina Amigo mit Außenbereich zur Verfügung.

Im Europa-Park Camp Resort finden Familien und Outdoor-Liebhaber ebenso wie Schulklassen und Vereine romantische Lagerplätze in einer landschaftlich reizvollen Umgebung. Ob idyllischer Badesee mit weitläufigen Grünflächen, Beach-Volleyball-Platz, das faszinierende Naturzentrum Rheinauen, Tennisanlage oder überdachter Kinderspielplatz – in unmittelbarer Nähe werden vielfältige Möglichkeiten für die Freizeitgestaltung geboten. Alle Tipizelte, Planwagen und Blockhäuser sind beheizt, haben eine Steckdose, elektrisches Licht sowie WLAN und verbinden die große Freiheit mit allen Annehmlichkeiten der Zivilisation. Wo sonst kann man sich in einem Zelt in echte Betten kuscheln? Moderne sanitäre Anlagen machen den Abenteuerurlaub zum komfortablen Erlebnis.

Angekommen im Wilden Westen weisen Holzschilder den Weg vorbei am Marterpfahl zu den Tipizelten, in denen sich Sitting Bull und Nscho-tschi „Gute Nacht“ sagen. An gemütlichen Feuerstellen mit kostenlosem Feuerholz können aufgeweckte Indianer gemeinsam die Friedenspfeife rauchen und sich von den Erlebnissen des Tages berichten. Und wenn die letzten Rauchzeichen in den Abendhimmel gestiegen sind und die Häuptlinge auf leisen Mokassin-Sohlen in ihre Zelte schleichen, kämpfen sich bereits süße Träume durch die Nacht.

Sind die Pferde erst einmal abgespannt, können sich auch tapfere Cowboys in ihre Planwagen zurückziehen, um sich in den Wilden Westen fortzuträumen und Kräfte für neue Entdeckungen zu tanken. Die stilechten Planwagen für jeweils vier Personen stehen am Ufer des idyllischen Birkensees und laden Charles Goodnight & Co. mit Sack und Pack zum Übernachten ein.

Auch urige Blockhütten bieten jede Menge Platz für abenteuerhungrige Outdoor-Fans. Die Übernachtungsalternativen zu den Hotels wurden aus einzelnen Holzstämmen gefertigt und in 4er bis 16er Zimmer unterteilt. Hier können die Gäste am Abend Lasso und Chaps vor der Tür lassen und sich schon auf Bullriding am nächsten Tag freuen. Kuschelige Prärieabenteuer warten in „Winnetou´s Honeymoon Suite“: Die Blockhaus Suite ist mit zwei Doppelbetten, TV, Klimaanlage, Fußbodenheizung und einer kleinen Terrasse ausgestattet und sorgt für einen heimeligen Aufenthalt.

Das Europa-Park Camp Resort ist in der Sommersaison bis zum 08. November 2020 durchgehend geöffnet. Für alle, die lieber in ihren eigenen vier Wänden übernachten, gibt es Stellplätze mit Stromanschlüssen, Brötchenservice sowie Frischwasser- und Entsorgungsstation. Geräumige Schließfächer, Heiß- und Kaltgetränke- sowie Snackautomaten stehen den Campinggästen ebenfalls zur Verfügung.

Weitere Informationen unter www.europapark.de/camp-resort und www.europapark.de/camping

Mit gutem Gefühl in den Urlaub

Sowohl der Europa-Park, die Wasserwelt Rulantica als auch die sechs parkeigenen Hotels und das Camp Resort stehen in engem Austausch mit den Behörden. Der Schutz und die Gesundheit der Besucher sowie der Mitarbeiter haben höchste Priorität. Damit sich Groß und Klein während ihres Aufenthalts weiterhin sicher und wohlfühlen, wurden zahlreiche Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos sowie umfassende Sicherheits- und Hygienekonzepte eingeführt. Informationen zur aktuellen Situation finden Übernachtungsgäste hier.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.