Montag, 27. März 2017


  • Pressemitteilung BoxID 154595

Der Metternich als App und mobile Browserversion

Top-Gastronomie-Adressen einfach über das Handy finden

(lifePR) (Hamburg, ) Der Metternich, seit über 30 Jahren geschätzter Gastronomie-Guide, ist jetzt auch als iPhone-Application sowie als mobile Browserversion für andere Smartphones wie Blackberry, Palm etc. erhältlich.

Nach der Startseite gelangt der User zur Suchmaske, auf der über die Postleitzahl, die Stadt oder über ein Schlagwort in der Volltextsuche nach Restaurants aus dem Metternich gesucht werden kann. Der Button "Der Tipp in der Nähe" zeigt mit Hilfe des integrierten GPS-Systems und über ein Karten-Tool die im Metternich aufgelisteten Restaurants im Umkreis von 50 km an.

Der User erhält eine Übersicht der Restaurants, die seinen Suchkriterien entsprechen. Ruft er ein Restaurant auf, erscheinen die Bewertung sowie die Kontaktdaten mit der Option, die Adresse in das Adressbuch zu kopieren und sich über Google Maps die Route berechnen zu lassen. Außerdem sind detaillierte Informationen zu den Restaurants abrufbar, gegliedert in die Menüpunkte "Küche", "Weine", "Speisen" und "Infos".

Der Premiumsekt Fürst von Metternich stellt mit diesem Service einmal mehr unter Beweis, dass Tradition, die mit einem großen Namen verbunden ist, mühelos mit der neuesten Technik Hand in Hand gehen kann.

www.fuerst-von-metternich.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Expertenvortrag von TÜV SÜD auf der Texprocess

, Medien & Kommunikation, TÜV SÜD AG

Auf der internationalen Leitmesse für die Bekleidungs- und textilverarbeitende Industrie vom 9. bis 12. Mai 2017 in Frankfurt am Main informiert...

Roadshow der Diakonie macht am 30. März 2017 an der Realschule in Kißlegg Station

, Medien & Kommunikation, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Die Roadshow der Diakonie Württemberg macht am 30. März 2017 an der Realschule in Kißlegg Station. Mitarbeitende der Diakonie in Württemberg...

ADRA hilft nach Flut-Katastrophe in Peru

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

In Peru haben anhaltende Regenfälle zu schweren Überflutungen geführt. Mehr als 70.000 Menschen haben ihre Häuser verloren, mindestens 72 wurden...

Disclaimer