Sonntag, 22. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 604953

Was ist neu, was hat sich bewährt?

eurocom und Deutsche Gesellschaft für Phlebologie laden zum 3. Informationsforum Kompressionstherapie

Düren, (lifePR) - Zum dritten Mal laden der Industrieverband eurocom und die Deutsche Gesellschaft für Phlebologie (DGP) die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Hilfsmittelteams der Krankenkassen und MDK´s sowie weitere Interessierte zu einem Informationsforum ein. Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung der DGP in Dresden findet in der Mittagszeit des 09. September 2016 das Kassenforum mit dem Titel „Moderne Kompressionstherapie – Was ist neu, was hat sich bewährt?“ statt. eurocom und DGP wollen damit einerseits über neueste Entwicklungen in der Kompressionstherapie informieren, andererseits in einen Dialog mit den anderen am Versorgungsprozess der Versicherten Beteiligten eintreten. Ziel ist, gemeinsam die Behandlungssituation der Patienten zu verbessern.

In seinem Eröffnungsvortrag wird der Präsident der DGP, Professor Dr. Markus Stücker, den Teilnehmern einen Überblick über die „Therapie der Varikose“ geben. Lymphöde und Lipödem stehen im Zentrum des Vortrages von Dr. Anya Miller, Generalsekretärin der Deutschen Gesellschaft für Lymphologie. Den Abschluss bildet der Vortrag von Privat-Dozentin Dr. Stefanie Reich-Schupke, Mitglied im Beirat der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie, zum Thema „Sonderformen der Kompressionstherapie“. Zwischen den einzelnen Vorträgen haben die Teilnehmer ausreichend Zeit, um Fragen zu stellen oder Problempunkte aus ihrem beruflichen Alltag aufzuzeigen.

Venen- und Lymphgefäßerkrankungen zählen zu den Volkskrankheiten. Entsprechend viele Menschen in Deutschland müssen deshalb aufgrund einer chronischen venösen Insuffizienz oder einem Lymphödem behandelt werden. Im Mittelpunkt steht die Kompressionstherapie. Für die adäquate Behandlung der Patienten ist zwar in erster Linie der behandelnde Arzt zuständig. Aber auch die Kostenträger und Leistungserbringer haben eine wichtige Rolle, wenn es um die beste Therapie für den jeweiligen Patienten geht.

Das Informationsforum findet am 9. September 2016 in der Zeit von 13.00 bis 14.30 Uhr im Maritim Hotel & Internationales Congress Center Dresden statt. Nähere Informationen stehen auf der Internetseite der eurocom unter www.eurocom-info.de (Veranstaltungen) zum Download bereit.

eurocom e.V. - European Manufacturers Federation for Compression Therapy and Orthopaedic Devices

eurocom ist die Herstellervereinigung für Kompressionstherapie und orthopädische Hilfsmittel. Der Verband versteht sich als Gestalter und Dialogpartner auf dem Gesundheitsmarkt und setzt sich dafür ein, das Wissen um den medizinischen Nutzen, die Wirksamkeit und die Kosteneffizienz von Kompressionstherapie und orthopädischen Hilfsmitteln zu verbreiten. Zudem entwickelt eurocom Konzepte, wie sich die Hilfsmittelversorgung aktuell und in Zukunft sicherstellen lässt. Dem Verband gehören nahezu alle im deutschen Markt operierenden europäischen Unternehmen aus den Bereichen Kompressionstherapie und orthopädische Hilfsmittel an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Ehemaliger Chefarzt aus Durlach bleibt in der Region

, Gesundheit & Medizin, SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach GmbH

Seit Anfang April verstärkt Dr. med. Joachim Aspacher das internistische Team am SRH Klinikum Karlsbad-Langensteinbach. Aufgabe des neuen Sektionsleiters...

20 Jahre Geriatrische Reha im Klinikum Christophsbad

, Gesundheit & Medizin, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Im April 1998 eröffnete das Christophsbad die Klinik für Geriatrische Rehabilitation und Physikalische Medizin im lichtdurchfluteten Neubau am...

Pollenalarm statt Aprilwetter

, Gesundheit & Medizin, Klafs GmbH & Co. KG

Gerade wenn es wie in diesem Jahr gefühlt eine Ewigkeit dauert, bis sich der Frühling endlich gegen den Winter durchsetzt, genießen wir es natürlich...

Disclaimer