Mittwoch, 15. August 2018


  • Pressemitteilung BoxID 713516

Wachstum lässt nach vorn blicken

EUROBAUSTOFF erreicht 3,7 % Plus im ersten Halbjahr

Karlsruhe, (lifePR) - Mit einem Plus von 3,7 % beim zentral abgerechneten Einkaufsvolumen von 3,12 Mrd. EUR im ersten Halbjahr 2018 setzt die EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim, ihren soliden, erfolgsorientierten Weg fort. „Hier zeigen die Investitionen der Unternehmer in ihre Ausstellungen, Fachmärkte, Logistik und Spezialisierung Wirkung, die sich nun auch monetär niederschlägt“, verweist Dr. Eckard Kern, Vorsitzender der EUROBAUSTOFF Geschäftsführung, auf Gesellschafterleistungen vergangener Jahre.

„Der Dienstleistungscampus in Bad Nauheim konzipiert und entwickelt neue Projekte und Serviceleistungen für den Baufachhandel und unser Gesellschafter ruft diese immer mehr ab“, betont Dr. Kern gegenüber der Presse.

Diese Maßnahmen, angepasst an die regionalen Verhältnisse und den angestammten Kundenkreis, greifen im heimischen Markt und stärken die Marktposition des einzelnen Fachhändlers.

Die Entwicklung ist noch dynamischer, als dies Anfang Oktober 2017 bei der Umsatzplanung vorhersehbar war. So erreichte EUROBAUSTOFF heute ein Ergebnis 5% über Plan.

Die Entwicklung innerhalb der Warenbereiche ist unterschiedlich und auch der Tatsache geschuldet, dass in den letzten zwölf Monaten zwei umsatzstarke Gesellschafterhäuser die Kooperation verließen, dafür aber zwei ähnlich starke Gesellschafterhäuser mit anderen Sortimentsschwerpunkten den Weg zur EUROBAUSTOFF fanden.

Besonders erfolgreiche Zahlen konnte so der Bereich Holz und Bauelemente erarbeiten (plus 12,6 %), gefolgt von Tief- und Galabau (6,35 %) sowie Einzelhandel (4,58 %). Auch positiv entwickelt haben sich Trockenbau und Dämmstoffe, Hochbau, Fliesen/Naturstein und Dach&Fassade/Baumetalle.

„Die guten Zwischenergebnisse in unseren Gesellschafterhäusern ermöglichen den Fachhändlern, sich intensiv mit der Weiterentwicklung ihres Unternehmens zu beschäftigen und kurzfristig anzugehen.“

Welche Handlungsfelder es in Zukunft geben wird, hatte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Dr. Eckard Kern, bereits in seiner Rede auf der Gesellschafterversammlung Mitte Juni aufgezählt. Die Resonanz auf diesen Vortrag war einhellig positiv und für manch einen der entscheidende Anstoß, die Herausforderung anzunehmen und das eigene Unternehmen für die Zukunft digital aufzustellen.

 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hausbrand - Wann zahlt die Versicherung?

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Durch den ungewöhnlich heißen Sommer ist es in Deutschland überall trocken. Daran haben örtlich begrenzten Regenfälle kaum etwas geändert; die...

Tiefstzinsen für Hausbau ohne Eigenkapital nutzen

, Finanzen & Versicherungen, Town & Country Haus Lizenzgeber GmbH

Steigende Mieten, Wohnungsmangel, Baukindergeld: fast täglich sind die Themen Bauen und Wohnen in den Nachrichten. Ein großer Teil des Einkommens...

Mehr Infektionen durch aggressive Mücken

, Finanzen & Versicherungen, uniVersa Versicherungen

Mückenstiche führen der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) zufolge immer häufiger zu Infektionen. Für die Behandlungskosten kommt die gesetzliche...

Disclaimer