Ethiopian Airlines 28. Mitglied der Star Alliance

Star Alliance Streckennetz enthält nun wichtigste Städte des Kontinents

(lifePR) ( Frankfurt/M., )
Ethiopian Airlines ist offizielles Mitglied der Star Alliance. Am 13. Dezember hat Ethiopian Airlines den Beitritt mit über 200 internationalen Gästen am Bole International Airport in Addis Abeba gefeiert. Offizielle Vertreter aller Star Alliance-Mitgliedsgesellschaften, darunter Lufthansa CEO Christoph Franz, haben an der Feier teilgenommen. Ethiopian Airlines ist die dritte afrikanische Fluggesellschaft in der Allianz. Weltweit umfasst das Netzwerk von Star Alliance nun 28 Fluggesellschaften, die mehr als 21.000 tägliche Flugverbindungen zu 1.290 Zielen in 189 Ländern anbieten.

Gegen 11 Uhr Ortszeit unterzeichneten Tewolde Gebremariam, CEO Ethiopian Airlines und Jaan Albrecht, CEO Star Alliance, die Beitrittsformulare. "Die Mitgliedschaft in dieser weltweit am längsten bestehenden und renommiertesten Luftfahrtallianz stellt für Ethiopian Airlines einen weiteren historischen Schritt dar", erklärte Tewolde Gebremariam. "Dieser Tag wird in die Unternehmensgeschichte eingehen. Er steht im Einklang mit unseren Bemühungen, der Fluggesellschaft ein solides Fundament zu verschaffen, um unsere Zielsetzungen und Vision für das Jahr 2025 zu erreichen." Hinter der Vision 2025 steht das Ziel, bis zum Jahr 2025 die führende Fluggesellschaft Afrikas zu sein.

"Im Hinblick auf die Umsetzung unserer Afrika-Strategie haben wir heute einen großen Schritt nach vorne gemacht", erklärte Jaan Albrecht, CEO Star Alliance. "Mit Ethiopian Airlines als neuem Mitglied des Star Alliance Netzwerks können wir unseren Kunden eine breite Auswahl an Flugverbindungen nach, aus und innerhalb von Afrika anbieten. Darüber hinaus werden die Kundenvorteile von Star Alliance mithilfe von Ethiopian Airlines auf weitere Märkte in ganz Afrika ausgeweitet, einer Region, in der kontinuierliche Wachstumsraten im Luftverkehr zu verzeichnen sind." Das Star Alliance Streckennetz deckt nun die wirtschaftlich und politisch wichtigsten Städte des Kontinents insbesondere in Ost-, Zentral- und Westafrika ab. Insgesamt 16 Mitgliedsgesellschaften bedienen Afrika. Sie bieten über 750 tägliche Flugverbindungen zu mehr als 110 Zielen in 48 Ländern auf dem Kontinent an, wobei Addis Abeba, Kairo und Johannesburg die wichtigsten Knotenpunkte darstellen.

Kunden von Ethiopian Airlines profitieren von den Vorteilen einer weltweiten Airline-Allianz: globales Streckennetz, nahtloses Reiseerlebnis und Anerkennung des Vielfliegerstatus. Teilnehmer am ShebaMiles-Programm von Ethiopian Airlines können im Star Alliance Verbund Meilen sammeln und diese bei einer beliebigen Mitgliedsfluggesellschaft einlösen. Alle Passagiere mit Silver Club- und Gold Club- Status im ShebaMiles-Programm erhalten bei jedem Flug mit einem Star Alliance Mitglied die mit dem jeweiligen Status verbundenen Vorteile. Gleiches gilt für die Fluggäste mit Silver- oder Gold-Status anderer Star Alliance-Mitgliedsgesellschaften auf Flügen von Ethiopian Airlines.

Äthiopien ist ein wichtiges Reiseziel für Geschäftsreisende. In der Hauptstadt Addis Abeba, oft als "politische Hauptstadt Afrikas" bezeichnet, finden viele Verhandlungen und Tagungen statt. Organisationen wie die Afrikanische Union oder die Wirtschaftskommission für Afrika der Vereinten Nationen haben dort ihren Sitz. Durch die Teilnahme an den Star Alliance Programmen Conventions Plus und Meetings Plus bietet Ethiopian Airlines nun weltweite Flugverbindungen zu Sondertarifen für Delegationen und Tagungsteilnehmer.

Freizeitreisende profitieren ab 1. Januar 2012 von den zahlreichen Tarifangeboten der Star Alliance. Die Strecken von Ethiopian Airlines werden Teil des Star Alliance Africa Airpass, ein Sondertarif für all jene, die den Kontinent per Flugzeug umfassend bereisen möchten. Die Teilnahme am Star Alliance Round the World-Tarif macht das Ethiopian Airlines Streckennetz für Globetrotter attraktiver.

Über Star Alliance:

Star Alliance wurde 1997 als erste wirklich weltweite Kooperation von Fluggesellschaften mit dem Ziel gegründet, ihren internationalen Kunden ein globales Streckennetz, gegenseitige Anerkennung des Vielfliegerstatus und ein nahtloses Reiseerlebnis zu bieten. Die Marktakzeptanz zeigt sich in zahlreichen Auszeichnungen. So erhielt Star Alliance den Market Leadership Award der Fachzeitschrift Air Transport World und wurde vom Business Traveller Magazine sowie von Skytrax zur besten Airline-Allianz gekürt. Mitgliedsfluggesellschaften sind Adria Airways, Aegean Airlines, Air Canada, Air China, Air New Zealand, ANA, Asiana Airlines, Austrian, Blue1, British Midland International, Brussels Airlines, Continental Airlines, Croatia Airlines, EGYPTAIR, Ethiopian Airlines, LOT Polish Airlines, Lufthansa, Scandinavian Airlines, Singapore Airlines, South African Airways, Spanair, SWISS, TAM Airlines, TAP Portugal, Turkish Airlines, THAI, United und US Airways. Avianca-TACA, Copa Airlines und Shenzhen Airlines wurden als zukünftige Mitglieder angekündigt. Insgesamt bieten die Mitglieder des Star Alliance Netzwerks über 21.000 tägliche Flugverbindungen an und bedienen 1.290 Ziele in 189 Ländern.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.