Esslinger Stadtmarketing zieht eine positive Halbzeitbilanz für den Esslinger Mittelaltermarkt & Weihnachtsmarkt 2011

(lifePR) ( Esslingen am Neckar, )
Am zweiten Adventssamstag wurde der bisherige Rekordwert eingestellt: über einhundert Reisebusse aus Deutschland und der Schweiz trafen in Esslingen ein. "Besonders erfreulich ist, dass diese große logistische Herausforderung problemlos gemeistert wurde. Daher gilt unser Dank allen beteiligten Institutionen und Ämtern", betont Michael Metzler, Geschäftsführer der Esslinger Stadtmarketing & Tourismus GmbH (EST).

Auch innerhalb der Marktfläche ist der Besucherandrang groß. Die EST sieht sich in ihrem Sicherheitskonzept bestätigt, das in diesem Jahr erstmals erstellt wurde und in dem die Flucht- und Rettungswege neu angelegt wurden. "Die großen Besuchermengen verteilen sich deutlich besser im Raum als früher", sagt Metzler. Durch die gezielte Planung des Kulturprogrammes sollen die Werktage attraktiver gestaltet und die Wochenenden entlastet werden. Dabei werden auch Sehenswürdigkeiten außerhalb des eigentlichen Markttreibens eingebunden. Zu den nächsten Programmhighlights an Werktagen zählen das historische Tanzfest im Alten Rathaus am 16.12., die Hochseilakrobatik vom 13.12. bis 16.12. oder der große Fackelumzug zur Wintersonnwende am 21.12.

Die Stimmung unter den Händlern, aber auch den Gästen ist super. Die EST erhält begeisterte Empfehlungsschreiben. Falls das Wetter am Ende keinen Strich mehr durch die Rechnung macht, werden die Umsätze besser ausfallen als in den beiden Vorjahren.

Aktuell erreichte die EST die Anfrage eines brasilianischen Fernsehsenders, der eine Reichweite von 40 Millionen Zuschauern hat. Er möchte eine Reportage für die Hauptnachrichten des Senders produzieren, in der der Esslinger Markt als einer von vier europäischen Weihnachtsmärkten vorgestellt wird. Namhafte deutsche Illustrierte wie die BUNTE kommunizieren die Veranstaltung wiederkehrend als einzigartiges Weihnachtsmarkterlebnis in Süddeutschland. Der Esslinger Mittelaltermarkt und Weihnachtsmarkt wird über die Deutsche Bahn und den französischen TGV wie auch auf dem Reisportal von t-online empfohlen. Journalisten aus Australien, Israel und Kanada informierten sich bereits im Sommer über die Veranstaltung. "Die Marke Esslingen gewinnt durch die Veranstaltung massiv an Bekanntheit", bilanziert Michael Metzler.

Die Esslinger Hotellerie bestätigt die Beliebtheit des Esslinger Mittelalter & Weihnachtsmarktes, denn speziell zu den Wochenenden gibt es schon lange keine freien Zimmer mehr. Die Marktbesucher sind gerne gesehene Gäste, berichtet uns Frank Jehle, Geschäftsführer des Restaurants Palmscher Bau. "Zunächst dachte die Esslinger Gastronomie, dass die Gäste ausschließlich auf dem Weihnachtsmarkt konsumieren, aber gerade größere Reisegruppen finden sich nach dem Marktbesuch am liebsten in der Gastronomie wieder gesellig zusammen."

Der Esslinger Mittelaltermarkt und Weihnachtsmarkt ist nach einer Studie der Fachhochschule Hagen 2008 unter 1.300 Märkten "so erlebnisreich wie kein anderer in Deutschland". Den ersten Platz belegte der Esslinger Markt bei den Kriterien Erlebniswert, Besucherzufriedenheit, altersgerechte Angebote und Preis-Leistungsverhältnis. Im internationalen Vergleich belegt der Esslinger Markt in der Wertung "besonders-erlebnisreich" Platz 5 nach europäischen Metropolen

Die Esslinger STADTINFORMATION ist zur Zeit des Weihnachtsmarktes täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Telefon 0711/39 69 39 -69, Fax: 0711/39 69 39 -39, info@esslingen-tourist.de,www.esslingen-tourist.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.