Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 130768

Holdorf holt Mannschaftssieg in Oldenburg

Oldenburg, (lifePR) - Den Auftakt der Internationalen Oldenburger Pferdetage bestimmten die Reiterinnen und Reiter der Region. Und der RuFV Holdorf sorgte für die erste Schlagzeile des Tages. Britta Wendt, Daniel Hackmann, Heiner Berkemeyer und Marcus Busch gewannen die Mannschaftsspringprüfung Kl. L, präsentiert von Isabell Hüppe Kille vor dem RV Ganderkesee. Insgesamt 15 Vereine traten zum Mannschaftswettkampf an, was nur unterstreicht, dass Springsport in der Region Oldenburg hoch im Kurs steht.

Holdorfs Quartett gewann mit gerade mal vier Strafpunkten aus dem Umlauf in insgesamt 152,94 Sekunden. Den schnellsten fehlerfreien Ritt zeigte indes eine Amazone vom RuFV Hooksiel: Wiebke Allmers sauste mit Cordamour in 48,69 Sekunden durch den Kurs und trug damit zum fünften Platz ihres Vereins bei.

Das internationale Eröffnungsspringen sicherte sich ein Niederländer. Maikel van der Vleuten, 21 Jahre junger Sohn des Nationenpreisreiters Eric van der Vleuten, gewann mit der neun Jahre alten Stute VDL Groep Tattoo die Prüfung vor 49 Mitbewerbern. Bester Deutscher Teilnehmer war in Oldenburg Sören von Rönne (Neuendeich) mit mit dem erst acht Jahre alten Holsteiner Wallach Ledgepoint auf dem dritten Platz.

Mit der zweiten Prüfung der Young Masters League für die Generation U25 beginnt am Freitag der zweite Tag der Internationalen Oldenburger Pferdetage. Die erste Runde entscheid bereits der Breitenburger Peer Zielke mit Coquin Chandial für sich, am Samstag geht es für die Youngster um die Qualifikation zum Finale der erstmals ausgetragenen Young Masters League in Frankfurt im Dezember. Höhepunkte der Oldenburger Pferdetage sind zudem die Masters League Qualifikationen am Samstag und Sonntag, sowie der Dressur Grand Prix und der Grand Prix Special im Rahmen der Serie Meggle Champions.

Ergebnisse Internationale Oldenburger Pferdetage

Springprüfung Kl. S*, Eröffnungsspringen:

1. Maikel van der Vleuten (Niederlande) mit VDL Groep Tattoo 0 Strafpunkte/ 50,18 Sekunden, 2. Vincent Voorn (Niederlande) mit Allouette van Lambroeck 0/ 50,38, 3. Sören von Rönne (Neuendeich) mit Ledgepoint 0/ 52,12, 4. Thomas Voß (Schülp) mit Cracker Jack 0/ 52,53, 5. Hilmar Meyer (Verden) mit Sir Stanwell 0/ 54,29, 6. Joachim Heyer (Cappeln) mit Glenn Mentino 0/ 55,49. Springen Kl. S*, Young Masters League EYCup

1. Peer Zielke (Breitenburg) mit Coquin Chandial 0/ 46,63, 2. Sebastian Elias (Lastrup) mit Le-Champ 0/ 55,47, 3. Sarah Nagel-Tornau (Attendorn) mit Argentina 0/ 55,52, 4. Marco Illbruck (Burscheid) mit Lolita 0/ 56,40, 5. Angelina Herröder (Büttelborn) mit Gina Marie 0/ 57,47, 6. Angelique Rüsen (Bad Homburg) mit Miopalmo 0/ 61,56.

Escon Spring Club - Kleine Tour:

1. Christina Hülsmann (Rulle) mit La Jolie 0/ 49,77, 2. Werner Hagstedt (Ganderkesee) mit Alcatraz 0/ 49,81, 3. Werner Hagstedt mit Valentino 0/ 54,03, 4. Julia Duderstaedt (Kirberg) mit Coco Mademoiselle 0/ 56,98, 5. Christoph Klaus (Ahlhorn) mit Lilly N 4/ 48,70, 6. Flaminia Straumann (Schweiz) mit Double O Seven 4/ 49,80.

Escon Spring Club - Mittlere Tour:

1. Marie Valdar Longem (Norwegen) mit Flower Power 0/ 48,76, 2. Irena Nicovic (Serbien-Montenegro) mit Under my Thumb 0/ 53,44, 3. Margrethe Vist- Hartmann (Norwegen) mit Sky 0/ 54,68, 4. Flaminia Straumann (Schweiz) mit Twister S 0/ 55,44, 5. Satoe Iijima (Japan) mit Wicenzo 0/ 57,92, 6. Annick von Roesgen (Luxemburg) mit Luca Toni 1/ 59,45

Escon Spring Club - Große Tour:

1. Ansgar Schmidt (Montabaur) mit Union Jack 0/ 54,48, 2. Alisa Danilova (Ukraine) mit Travano Z 0/ 55,63, 3. Stephan Geue (Hude) mit Qalito 0/ 55,98, 4. Janne Sosath (Lemwerder) mit Lordanos 0/ 57,54, 5. Thomas Sagel (Brakel) mit Little Tom 0/ 57,59, 6. Hans-Helmut Bauer (Luxemburg) mit Linus 0/ 59,02

Dressurprüfung Kl. A:

1. Jessica Hoppe (RV Grüppenbühren) mit Figaro sun, Wertnote 7,7, 2. Gerold Wiese (RFV Knyphausen) mit Ron Donnerhall 7,6, 3. Yvonne Kathmann (RFC Dinklage) mit Romanov 7,5, 4. Stefanie Kröger (RFV Rodenkirchen) mit Coerly 7,4, 5. Kerstin Mayer (Höven) mit Calling Tin Teck 7,3, 5. Judith Moormann (RFC Dinklage) mit Donovan 7,3

Springprüfung Kl. L, Preis der Fa. Grashorn GmbH & Co. KG:

1. Sonja Lüfke-Baak (RV Diana Bad Rothenfelde) mit Balouchet 0/ 44, 45, 2. Lena Müscher (RV Diana Bad Rothenfelde) mit Athlethico 0/ 45, 43, 3. Lena Schünemann (Jader Reitclub) mit Simon 0/ 46, 15, 4. Ramona Szach (RF Schule Oldenburg) mit Braveheart 0/ 47, 25, 5. Bettina Schöne-Seifert (RF mit Fidelio 0/ 47, 31, 6. Maren Paradies (RFV Hooksiel) mit Fame 0/ 47, 94.

Mannschaftsspringen Kl. L, präsentiert von Isabell Hüppe Kille:

1. RFV Holdorf 4/ 152,94, 2. RV Ganderkesee, 4/ 154,18, 3. Gruppe 40+ (Ganderkesee), 4/ 155,03, 4. RFV Meppen 4/ 159, 19, 5. RFV Hooksiel, 8/ 150, 27, 6. RFO Oldenburg 8/ 154, 22.

Die Internationalen Oldenburger Pferdetage im Internet: www.esconmarketing.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Büdenbender ist Schirmherrin der Bundesinitiative Klischeefrei

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Elke Büdenbender, Ehefrau von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, übernimmt die Schirmherrschaft der Bundesinitiative „Nationale Kooperationen...

U3 für den Emys-Nachwuchs im SEA LIFE Speyer

, Familie & Kind, Merlin Entertainments Group Deutschland GmbH

Das Zuchtprojekt des SEA LIFE Speyer und des NABU Rheinland-Pfalz, um Europäische Sumpfschildkröten (Emys) nachzuzüchten verzeichnet beeindruckende...

Wie wollen wir Familie leben?

, Familie & Kind, SCM Bundes-Verlag gGmbH

Nachdem im Herbst 1992 die erste Ausgabe des Magazins Family erschien, veröffentlicht das Familienmagazin nun zum 25-jährigen Jubiläum eine eigene...

Disclaimer