Montag, 23. April 2018


  • Pressemitteilung BoxID 635689

ERSTE-SPARINVEST legt nachhaltigen Dividenden-Aktienfonds auf

Wien, (lifePR) -
 Weltweite Anlage in Aktien ethisch und nachhaltig agierender Unternehmen
 Fokus auf Titel mit niedriger Volatilität sowie hoher Marktkapitalisierung und Dividendenrendite
 ERSTE RESPONSIBLE STOCK DIVIDEND liegt bis 28. Februar 2017 zur Zeichnung auf. Der Fondsstart ist am 1. März 2017


Die Suche nach stabilen Erträgen bei gleichzeitig geringem Schwankungsniveau gestaltet sich für Investoren bei anhaltenden Niedrigzinsen immer schwieriger. In diesem Umfeld erfreuen sich sogenannte defensive Aktien zunehmend an Beliebtheit: Sie zeichnen sich durch hohe Dividendenausschüttungen, hohe Marktkapitalisierung und niedrige Volatilität aus. Insbesondere große und etablierte Unternehmen mit einem stabilen Geschäftsmodell sind in der Lage, ihren Aktionären laufend attraktive Dividenden aus den erwirtschafteten Gewinnen auszuschütten.

Strenge Nachhaltigkeits-Kriterien

Im neuen Fonds ERSTE RESPONSIBLE STOCK DIVIDEND werden sämtliche Unternehmen auf Basis der strengen Nachhaltigkeitskriterien der Erste AM systematisch gefiltert. Sichergestellt wird dies von einem hauseigenen Research-Team bestehend aus vier Analysten. Jede einzelne Aktie wird auf die Einhaltung ethischer Standards und ihre Nachhaltigkeit aus ökologischer, sozialer und Governance-Sicht geprüft.

Regelgebundene Auswahl von defensiven Aktien

Der ERSTE RESPONSIBLE STOCK DIVIDEND verfolgt eine regelgebundene Anlagepolitik auf der Basis von klar definierten Kennzahlen. Neben dividendenstarken und nachhaltig ausgerichteten Unternehmen setzt der Fonds vorrangig auf großkapitalisierte Aktien, deren Kurse in der Vergangenheit im Vergleich weniger stark schwankten als Aktien des übergeordneten Anlageuniversums. Dieses wird in einem dreistufigen Investmentprozess analysiert, aus dem sich ein konzentriertes Aktienportfolio von etwa 50 Titeln ergibt.

ERSTE RESPONSIBLE STOCK DIVIDEND liegt bis 28. Februar 2017 zur Zeichnung auf. Der Fondsstart ist am 1. März 2017

Geografischer Schwerpunkt im Portfolio des ERSTE RESPONSIBLE STOCK DIVIDEND wird die USA sein, aber auch Titel aus Kanada und europäischen Ländern werden prominent gewichtet sein. Im geplanten Startportfolio des nachhaltigen Dividendenfonds sind beispielsweise Unternehmen wie MAN, Coca Cola oder Procter & Gamble enthalten. Der Fonds strebt eine Ausschüttungsrendite von drei Prozent an.

Vorteile des Fonds


Breit gestreute, weltweite Anlage in Aktien ethisch und nachhaltig agierender Unternehmen
Chance auf nachhaltige, attraktive laufende Erträe beziehungsweise Wertsteigerungen


Risiken des Fonds


Der Fondspreis kann stark schwanken (hohe Volatilität)
Aufgrund der Anlage in Fremdwährungen kann der Anteilswert in Euro durch Wechselkursänderungen belastet werden
Kapitalverlust ist mölich


Zu beachtende Hinweise:

Hierbei handelt es sich um eine Werbemitteilung. Sofern nicht anders angegeben, Datenquelle ERSTE-SPARINVEST Kapitalanlagegesellschaft m.b.H. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch. Unsere Kommunikationssprachen sind Deutsch und Englisch. Die Prospekte (sowie dessen allfällige Änderungen) wurden entsprechend den Bestimmungen des InvFG 2011 in der jeweils geltenden Fassung im „Amtsblatt zur Wiener Zeitung" veröffentlicht und stehen - ebenso wie die „Wesentliche Anlegerinformation/KID" - Interessenten kostenlos am Sitz der jeweiligen Verwaltungsgesellschaft sowie am Sitz der jeweiligen Depotbank zur Verfügung. Das genaue Datum der jeweils letzten Veröffentlichung des Prospekts, die Sprachen, in denen die „Wesentliche Anlegerinformation" erhältlich ist sowie allfällige weitere Abholstellen der Dokumente sind auf der Homepage der betreffenden Verwaltungsgesellschaft, insbesondere www.erste-am.com ersichtlich.

Diese Unterlage dient als zusätzliche Information für unsere Anleger und basiert auf dem Wissensstand der mit der Erstellung betrauten Personen zum Redaktionsschluss. Unsere Analysen und Schlussfolgerungen sind genereller Natur und berücksichtigen nicht die individuellen Bedürfnisse unserer Anleger hinsichtlich des Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Die Wertentwicklung der Vergangenheit lässt keine verlässlichen Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Fonds zu. Das Finanzprodukt sowie die dazugehörenden Produktunterlagen dürfen weder direkt noch indirekt natürlichen bzw. juristischen Personen angeboten, verkauft, weiterverkauft oder geliefert bzw. veröffentlicht werden, die ihren Wohnsitz/Sitz in einem Land haben, in dem dies gesetzlich verboten ist. Dies gilt insbesondere für folgende Länder: Australien, Großbritannien, Japan, Kanada, und die USA (einschließlich "US-Person" wie in der Regulation S unter dem Securities Act 1933 idjgF definiert).

 

Erste Asset Management GmbH

Die Erste Asset Management GmbH (www.erste-am.com) koordiniert und verantwortet die Asset-Management-Aktivitäten (Vermögensverwaltung mit Investmentfonds und Portfolio-Lösungen) innerhalb der Erste Group Bank AG. An ihren Standorten in Österreich sowie Deutschland, Kroatien, Rumänien, der Slowakei, Tschechien und Ungarn verwaltet sie ein Vermögen von 57,2 Milliarden Euro (per 30.12.2016). Die ERSTE-SPARINVEST ist Teil der Erste Asset Management und mit einem Fondsvolumen von 31,5 Milliarden Euro (per 30.12. 2016) Marktführerin in Österreich.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geplantes Angebot einer vorrangig besicherten Anleihe über EUR 500 Mio.

, Finanzen & Versicherungen, Tele Columbus Gruppe

Tele Columbus AG mit Sitz in Berlin, Deutschland, (die "Gesellschaft") beabsichtigt die Begebung einer vorrangig besicherten Anleihe im Gesamtbetrag...

Firmenjubiläum von der Steuer absetzbar

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Bei Firmenfeiern schaut das Finanzamt ganz genau hin. Und meist wird ein Großteil der Kosten nicht als betrieblicher Aufwand gewertet, kann also...

Venture Plus Fonds 4 (V+): Anleger erhalten Zahlungsaufforderung

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Wie die auf Bank- und Kapitalmarktrecht spezialisierte Kanzlei CLLB Rechtsanwälte mit Sitz in München und Berlin meldet, wurden diverse Anleger...

Disclaimer