"Zuckerl" für Junioren-Weltmeister Julian von Schleinitz

(lifePR) ( Winterberg, )
Der Sieg in der vierten Selektion in Winterberg Anfang November macht sich für Julian von Schleinitz bezahlt. Der zweimalige Junioren-Weltmeister gewann die Ausscheidung mit einem beeindruckenden Vorsprung von 0,32 Sekunden und bekommt daher beim zweiten Weltcup des Winters am 4./5. Dezember an gleicher Stelle seine Chance. Wer aus dem sonstigen Weltcup-Quintett mit Felix Loch, David Möller, Jan Eichhorn, Andi Langenhan und Johannes Ludwig dafür pausieren muss, steht noch nicht fest.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.