David Möller feiert zweiten Saisonsieg

(lifePR) ( Meschede, )
Mit einer fulminanten Fahrt in Bahnrekordzeit im zweiten Durchgang sicherte sich David Möller aus Sonneberg am Samstag den Sieg im Viessmann- Weltcup im Rennrodeln auf der Bobbahn Winterberg Hochsauerland. Bei der siebten von neun Stationen der Rennserie feierte der 31 Jahre alte Olympia-Zweite von 2010 damit seinen zweiten Sieg im vorolympischen Winter.

"Nach dem Motto 'Je oller, desto doller' läuft es bei mir derzeit immer besser.", kommentierte Möller seinen Sieg. "Nach zwei Weltmeisterschaften ohne Medaillen wäre es mal wieder schön, auf dem Siegerpodest zu stehen. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich Armin den Sieg gegönnt." Zwei Wochen vor den 44. Weltmeisterschaften des Internationalen Rennrodel- Verbandes (FIL) am 1./2. Februar im kanadischen Whistler verwies Möller seinen Landsmann Felix Loch auf Platz zwei. Dritter wurde Armin Zöggeler (ITA), der nach dem ersten Durchgang noch geführt hatte.

"Das passt schon", sagte Loch zu seinem zweiten Platz. "Ich habe mit Blick auf die WM im ersten und im zweiten Lauf etwas ausprobiert."

Armin Zöggeler äußerte sich zu seinem dritten Platz: "Ich hatte einen Fehler bei der Einfahrt zum Kreisel. Und damit kann man kein Rennen gewinnen." In der Gesamtwertung des Viessmann- Rennrodel-Weltcups führt weiterhin Felix Loch mit nun 600 Punkten. Hinter Loch folgen in der Gesamtwertung seine Landsleute David Möller (498 Punkte) und Andi Langenhan (485).
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.