Energy Capital Invest zahlt insgesamt rund 2,8 Mio. Euro an Anleger der US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 2 und 4 aus

(lifePR) ( Stuttgart, )
Das Stuttgarter Emissionshaus und Energieunternehmen Energy Capital Invest (ECI) hat planmäßig die erste Zinszahlung an die Anleger der US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 2 GmbH & Co. KG (Tranche A) in Höhe von 12 Prozent bezogen auf das individuelle Beteiligungskapital geleistet. Darüber hinaus erhielten die Anleger, die der US Öl und Gas Namensschuldverschreibung 4 GmbH & Co. KG frühzeitig beigetreten waren, planmäßig eine einmalige Sonderzahlung von bis zu 5 Prozent.

Über die Namensschuldverschreibungen der Energy Capital Invest erhalten interessierte Anleger die Möglichkeit, mittelbar an der Entwicklung des Erdgas- und Erdöl-Fördergebietes "Kitchen Lights Unit" in Südalaska zu partizipieren. Der lokale Gasmarkt, in dem sich deutlich höhere Preise als im Rest der USA erzielen lassen, sowie die in Alaska gesetzlich festgeschriebenen Subventionen schaffen attraktive Rahmenbedingungen für Förderunternehmen in der Region.

Die Mittel für die Zinszahlungen wurden aus den Subventionen generiert, die der Staat Alaska an die Deutsche Oel & Gas-Gruppe, Partner der ECI vor Ort, für ihre Explorationstätigkeit im Cook Inlet auszahlt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.