Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 666593

Strategische Partnerschaft zwischen Energiedienst und winsun

Laufenburg/Steg/Chur, (lifePR) -  

 

.
- Energiedienst übernimmt 51 Prozent der Aktien
- Gemeinsam die Photovoltaik mit Eigenverbrauchslösungen voranbringen
- Die Innovationsfähigkeit mit Partnerschaften stärken

Die Energiedienst Holding AG beteiligt sich an der winsun AG. Das Laufenburger Energieunternehmen übernimmt 51 Prozent der Aktien des Oberwalliser Start-Ups. Damit stärkt die Energiedienst-Gruppe ihre Photovoltaik-Kompetenz. Winsun bietet in diesem Bereich intelligente und nachhaltige Lösungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette an. Die Kernkompetenzen der winsun sind die Projektentwicklung, das Engineering sowie der Vertrieb und Marketing von Photovoltaikanlagen.

"Wir passen perfekt zusammen", sagt Martin Steiger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Energiedienst Holding AG. "Die winsun AG verfügt über großes Know-how in einem Geschäftsbereich, der Zukunftspotenzial hat. Zudem hat sie als junges Unternehmen unter Beweis gestellt, dass sie mit Agilität und pfiffigen Geschäftsideen auf dem Markt erfolgreich sein kann. Die Gründer und Mitarbeitende der winsun wollen genau wie wir die Energiewende voranbringen und dies von den Menschen ausgehend."

Die Energiedienst-Gruppe entwickelt sich vom traditionellen Energieversorger zum innovativen Energiedienstleister. Eines der wichtigen Pfeiler dieser Strategie ist die Photovoltaik, in Kombination mit Batteriespeichern, Wärmelösungen und Elektromobilität. Ziel ist, die Eigenstromversorgung von Gebäuden zu optimieren. "Hier wollen wir uns nun gezielt verstärken. Winsun ergänzt das Leistungsangebot der TRITEC AG. Wir sehen hier starke Cross-Selling-Möglichkeiten, Synergien und sich ergänzende Marktgebiete. Kooperativ werden die Unternehmen auf dem wachsenden Schweizer Markt erfolgreich sein", ergänzt Martin Steiger.

"Mit der börsenkotierten Energiedienst Holding AG haben wir einen Partner gefunden, um beidseits zukünftig Kunden, Arbeitnehmern und Partnern optimale Bedingungen zu bieten", erklärt Beat Ruppen, Mitgründer und Verwaltungsratspräsident der winsun AG, den Entscheid Anteile zu verkaufen. "Die winsun soll sich auch in Zukunft als etablierter Partner für Energieberatungen und Energielösungen einsetzen. Die Aufgabe der winsun ist es, dem Anwender eine Energieversorgung aus erneuerbaren Energien und maximalen Komfort zu garantieren. Die Technologien und Produkte entwickeln sich rasch, daher muss auch die winsun Innovation leben."

Die Professionalisierung in der dezentralen Energieversorgung wird und muss voranschreiten. Systemlösungen für private Stromproduzenten, welche effektiv in das Energiesystem Schweiz integriert werden können, sind der Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende. "Wir suchen Partner, welche mit uns Energie-Ideen entwickeln wollen. Diese Ideen wollen wir unseren Kunden anbieten", begründet Professor Matthias Sulzer, Verwaltungsrat der Inretis Holding AG den Aktienverkauf an die Energiedienst Holding AG.

Derzeit hat die winsun AG zwei Altaktionäre. Die Gründer (75 Prozent) sowie die Inretis Holding AG (25 Prozent). Energiedienst erwirbt von den Gründern 36 Prozent und von Inretis 15 Prozent der Aktien und kommt so auf ein Paket von 51 Prozent.

Unternehmensinformationen Winsun AG Im Jahr 2011 gegründet koordiniert die Oberwalliser winsun AG von ihrem Hauptsitz in Steg insgesamt vier weitere Filialen in der Nord-, Ost- und Zentralschweiz und gilt schweizweit als Spezialist für die Planung von Photovoltaik-Anlagen. Sie plant und installiert moderne Elektroinstallationen, ist als Ansprechpartner für die Elektromobilität, saniert Dächer, kombiniert Photovoltaik-Anlagen mit Speichermedien und entwickelt und installiert Smart-Home Steuerungen. Entsprechend wuchs in der Vergangenheit auch ihre Verantwortung auf dem regionalen Arbeitsmarkt. Rund 50 Arbeitnehmer sind derzeit im Wallis bei der winsun AG angestellt, schweizweit zählt man über 70 Angestellte. Die winsun AG blieb ihrem Stil der Demokratie bestmöglich treu, ihre geteilte Unternehmensführung soll jedem Arbeitnehmer ein interessantes Anstellungsverhältnis bieten. Mit dem Prix Sommet der UBS AG anerkannte man diese Unternehmungsführung. (www.winsun.ch)

Inretis Holding AG Die Inretis Holding AG mit Sitz in Chur entstand 2005 durch den strategischen Zusammenschluss der drei Firmen Lauber IWISA AG, Willi Haustechnik AG und Ospelt Haustechnik AG. In jüngster Zeit kamen weitere, auf Energie und Gebäudetechnik spezialisierte Firmen hinzu: Elimes AG Energieingenieure (Brig), Scherrer Haustechnik AG (Schaffhausen), Spescha Haustechnik AG (Lenzerheide), EnergyOn AG (Visp), Sacco SA (Chippis) und die winsun AG (Steg). Die Partnerbetriebe sind eigenständige Unternehmen in der Gebäudetechnik, regional verwurzelt und zeichnen sich durch die Verschmelzung von Tradition und Innovation aus. Die Zugehörigkeit zur Inretis erlaubt jeder Firma ihre Stärken weiter auszubauen und sich gegenseitig in der Entwicklung zu unterstützen. Die Inretis Holding AG beschäftigt zurzeit über 650 Mitarbeitende und erwirtschaftet einen Umsatz von rund 150 Millionen Franken. (www.inretis.ch)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Brandenburg(er) Garten im Grünen Markt - Eine Geburtstagsfeier in Berlin

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Am 23. und 24. September feiern die Späth’schen Baumschulen ihren 297. Geburtstag mit einem Grünen Markt. Der Verband pro agro ist Partner der...

TÜV SÜD erweitert Kooperation mit MIRDC in Taiwan

, Energie & Umwelt, TÜV SÜD AG

TÜV SÜD unterzeichnete ein Memorandum of Understanding (MoU) mit dem taiwanesischen Metals Industry Research & Development Center (MIRDC), der...

Ein Kernobst im Zentrum der Aufmerksamkeit

, Energie & Umwelt, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Der Pomologische Schau- und Lehrgarten Döllingen steht am 24. September zum 23. Mal ganz im Zeichen des Lieblingsobstes der Deutschen. Nach der...

Disclaimer