Samstag, 23. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 668163

Carsten-Otto Nagel holt den Großen Preis

Schenefeld, (lifePR) - „Ich hab hier nicht nur schon den Großen Preis gewonnen, ich hab hier auch mein allererstes S-Springen gewonnen und das ist schon ziemlich lange her“, grinste Carsten-Otto Nagel verschmitzt nach dem Triumph im Großen Preis der Volksbank Schenefeld beim Sommerturnier. Mit dem Schimmel Chairman ließ der Mannschafts-Weltmeister von 2010 der Konkurrenz keine Chance. Und diese Konkurrenz war „nicht ohne“. Immerhin folgte auf dem zweiten Platz Nagels Mannschaftskollegin Janne Friederike Meyer-Zimmermann (Hamburg) mit ihrer Derbystute Cellagon Anna. Während die Promis des Springsports fröhliche Ehrenrunden drehten, mußten die Dressurfans Geduld aufbringen, bis feststand, dass Anja Plönzke und ihr eindrucksvoller Hannoveraner Hengst Tannenhof`s Fahrenheit die Qualifikation zum Louisdor-Preis gewonnen hatten.

Carsten-Otto Nagel freute sich über seinen Schimmel: „Der hat schon ein paar gute Sachen gemacht. Er ist nicht der allerschnellste, aber heute im Parcours lief es super.“ Für den Profi aus Wedel stehen nun zwei internationale Starts in Klein Roscharden und in Dänemark auf dem Programm, danach folgt das 69. Landesturnier in Bad Segeberg.

Noch vor dem Großen Preis fiel im drewke Future Cup die Entscheidung: Mit Platz drei bei dieser dritten und letzten Station der Saison sicherte sich Natalia Stecher aus Nordhastedt den Gesamtsieg im Cup und freut sich jetzt schon auf den Lehrgang mit Heinrich-Wilhelm Johannsmann in Schenefeld im Oktober. Mit dabei ist auch Brian Bendix, der in Schenefeld die dritte Etappe gewann und im Ranking auf Platz zwei landete. 

Dem Wetter getrotzt

„Das Wetter war nicht die reine Freude, wir hatten aber zwischendurch immer sonnige Phasen, das hat dem Rasen gut getan, auf dem Dressurplatz haben wir wegen der hohen Beanspruchung des Vorbereitungsplatzes sicherheitshalber Prüfungen in die Halle verlegt“, resümmiert Rainer Schwiebert für das Veranstalterstrio. „Das Springprogramm lassen wir so wie es jetzt ist, die Zahlen und das Teilnehmerfeld belegen das“, so Schwiebert, „in der Dressur müssen wir sehen wie die Nürnberger Versicherungsgruppe und die Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung entscheiden. Wir würden beide Serien gerne hier haben und wir sind froh über die Qualität des Norddeutschen Berufsreiterchampionats“, so der Pferdewirtschaftsmeister. Erleichtert waren die drei Veranstalter auch darüber, dass das Wetter nicht dazu geführt hat, das Zuschauer der Veranstaltung fern blieben, auch wenn weniger als beim hochsommerlich warmen Turnier 2016 kamen. Das Pferdetransporter nicht steckenblieben und  von den Parkplatzflächen wieder weg kamen, ist den guten nachbarschaftlichen Kontakten von Jürgen Böckmann zu verdanken. Innerhalb kurzer Zeit waren zwei große Schlepper im Einsatz, um an den beiden Regentagen schwere LKW auf die Straße zu ziehen.

Dressur einfach Spitze

Holga Finken eroberte in Schenefeld das Finale des Nürnberger Burg-Pokals. In der Qualifikation setzte sich der Profi aus Hagen a.T.W. mit dem Hannoveraner Hengst Don Frederic am Sonntag an die Spitze. „Am liebsten trabe ich mit ihm“, so Finken, „es ist ein unglaubliches Gefühl, wenn er sich in Bewegung setzt.“ So sahen das auch die Richter und rangierten Finken und den acht Jahre alten Hengst an der Spitze vor Kira Wulferding und Bohemian Rhapsody ein. Finken düste von Schenefeld gleich weiter nach Göteborg zur Europameisterschaft, dort ist er als Coach im Einsatz. 
Anja Plönzke (Wiesbaden/ München) kennt ihren Louisdor-Qualifikationssieger Tannenhof`s Fahrenheit bereits lange, hat ihn aber nicht durchgehend geritten. „Wir haben ihn ganz jung auf einer Auktion gekauft und nachdem ich vor wenigen Jahren nach München umgezogen bin, hab ich ihn in diesem Jahr erst wieder bekommen“, so die Dressurreiterin über ihren frechen Hengst. „Jetzt müssen wir noch einiges verbessern und bis zum Louisdor-Finale im Dezember ist ja noch Zeit, da kann er sich noch stabilisieren.“ Nach Schenefeld möchte sie unbedingt zurück kommen. „Wir waren auch nach Hamburg, haben die Reeperbahn besucht und mal Fisch gegessen“, lacht Plönzke, „also wenn es geht komme ich bestimmt wieder.“

Ergebnisübersicht Sommerturnier Schenefeld

15. Dressurprüfung Kl. S, Qualifikation Louidor-Preis
Anja Plönzke (Wiesbaden), Tannenhof`s Fahrenheit, 72,34 Prozent
Ninja Rathjens (Barmstedt), Emilio 71,81
Marcus Hermes (Appelhülsen), Rovereto 70,32
Thomas Wagner (Bad Homburg), Silvester Stallone K, 69,41
Nadine Capellmann (Würselen) Forpost, 68,62
Hedda Dröge (Osnabrück), Ernesto 67,37

2 Dressurreiterprüfung Kl.L
Finale zum Nürnberger Burgpokal Norddt. Junioren 2017
1. Maja-Marie Danowski (Windbergen/TSG Westerdeich e.V/GER) auf All my Life 4 8.00
2. Victoria Gemoll (Hamburg/Nordd.u.Flottbeker RV/GER) auf Vigo H 7.80
3. Ronja Bebensee (Kosel/Koseler RV e.V./GER) auf Sverre 2 7.60
4. Jana Linn Tolksdorf (Quickborn/Nordd.u.Flottbeker RV/GER) auf Golden Flashlight 2 7.50
5. Marlene Breuer (Hamburg/Nordd.u.Flottbeker RV/GER) auf Reitland's Arogno 7.10
6. Jule Schreiner (Ostrohe/RSG Volkerswurth eV/GER) auf Lille Sol 6.60
 
7 Dressurprfg. Kl.S - St.Georg Special*, Qualifikation Nürnberger Burgpokal 2017
Preis der Nürnberger Versicherung
1. Holga Finken (Hagen/RSC Osnabruecker Land e.V./GER) auf Don Frederic 3 1501.50
2. Kira Wulferding (Wildeshausen/RFV Holzhausen u.U.e.V./GER) auf Bohemian Rhapsodie 2 1494.50
3. Matthias Bouten (Sonsbeck/RFV Graf von Schmettow Eversael/GER) auf Bodyguard 49 1463.50
4. Oliver Oelrich (Lengerich/RFV Greven e.V./GER) auf Desario 1460.50
5. Juliane Brunkhorst (Hamburg/RV Harsefeld u.Umg./GER) auf Sanc Royal 1437.50
6. Holga Finken (Hagen/RSC Osnabruecker Land e.V./GER) auf Ferrero Kuesschen MJ 1422.00
 
13 Dressurprüfung Kl.S** BRC, Finale Norddeutsches Berufsreiter-Championat 2017
Sonderaufgabe mit Pferdewechsel, Preis der Fa. Spectator Medevertriebs GmbH
und Hamburg Team Gesellschaft für Projetentwicklung
1. Manuel Bammel (Neetze/RV Graf von Schmettow/GER) auf Rosenthals Royston 202.26
2. Anna-Lena Kracht (Hamburg/PSV Hamburg-Bergstedt e.V./GER) auf Lord Landalon 2 198.07
3. Sabine Egbers (Haftenkamp/RSC Haftenkamp e.V./GER) auf Roger Moore 4 192.91

18 Dressurprüfung Kl. S*** -Grand Prix Spezial-, Preis von Frau Hedwig Haensel
1. Wolfgang Schade (Hamburg/TRSG Holstenhalle Neumünster e.V./GER) auf Dressman 55 1755.00
1. Nuno Palma E Santos (Wedel/RFV Wedel v.1923 e.V./POR) auf Rose Response 1755.00
3. Eyal Zlatin (Greven/RV St.Martin Greven-Bockholt e.V./ISR) auf Bonzanjo 1735.00
4. Insa Hansen (Hagen/RSC Osnabruecker Land e.V./GER) auf Diamond's Diva 2 1731.50
5. Fabienne Lütkemeier (Paderborn/RFV Paderborn e.V./GER) auf Capo 20 1731.00
6. Friederike Hahn (Tangstedt/RV Tangstedt e.V./GER) auf Frizzanto P 1723.50
 
21 Springprüfung Kl.M* zugl. Einlaufprfg. Holsteiner Masters Jugend-Team-Cup
Preis der Elbe Chartering und Consulting
1. Lena Magens (Ottenbüttel/RV Breitenburg e.V./GER) auf Conius 0.00 / 60.54
2. Jonte Hansen (Olderup/Reiterv.Obere ArlauSitz Behrendorf/GER) auf Capigadon VEC 0.00 / 61.01
3. Stella-Marie Clausen (Arlewatt/Reiterv.Obere ArlauSitz Behrendorf/GER) auf Lipton CR 0.00 / 61.58
4. Emmy Pauline Kröger (Tangstedt/ Wilstedt/Nordd.u.Flottbeker RV/GER) auf Saphiro 7 0.00 / 62.29
5. Kim-Sophie Steuber (Hamfelde/PS Granderheide e.V./GER) auf Zafira 24 0.00 / 64.50
6. Natalia Stecher (Nordhastedt/RTC Ditmarsia e.V./GER) auf Coulyn 0.00 / 64.53
 
22 Springprfg.Kl.M* m.St., Holsteiner Masters Jugend Team Cup, Preis der Fa. Dresswerk, Henning Saggau
1.
Salvana - Su MA: 4.00/210.59
 Emma Paap auf Capina Gold 
 Laurens Wenzel auf Chalayan 
 Ole Heitmann auf Cira R 
 Elisa Marlene von Hacht auf Perth 8 
2.
BioCina - Su MA: 9.00/221.79
 Jonte Hansen auf Carreras 12 
 Naemi Lou Merz auf Chijioke 
 Stella-Marie Clausen auf Lipton CR 
 Noa Rosenblat auf Celtic 23 
3.
Kuschel Team - Su MA: 12.25/216.53
 Paola Poletto auf Casting 3 
 Natalia Stecher auf Coulyn 
 Jendrik Oldekop auf Barcelona 50 
 Philine Widmayer auf Farrari 
4.
Kaufhaus Stolz - Su MA: 15.00/227.41
 Anna Braunert auf Asterix 676 
 Larissa Bever auf Carlisto 2 
 Berit Nagel auf Darina 154 
 Claire Castagnet auf Quasido 2 
5.
BiB Bürstenteam - Su MA: 16.00/215.10
 Lena Magens auf Conius 
 Ellen Krezl auf Diquido 
 Paul Moritz Ahlmann auf Quanto Fino 
 Flemming Ripke auf Quindina 
6.
Team Knutzen - Su MA: 16.25/219.76
 Lea Schnepel auf Blüte 5 
 Janne Ritters auf Dithmarsia 
 .
 
25 Youngster-Zwei-Phasen-Springprfg.Kl.S* -Finale-, Preis der Fa, von Rönne Reitsport
1. Carsten-Otto Nagel (Norderstedt/RFV Stall Moorhof/GER) auf Castello 213 *0.00 / 29.13
2. Jesse Luther (Wittmoldt/RFV An der Talmühle-Havekost e.V./GER) auf Cascaya 73 *0.00 / 30.37
3. Dirk Ahlmann (Reher/RuFV Hanerau-Hademarschen u.Umg.eV/GER) auf Cascadello *0.00 / 30.84
4. Carsten-Otto Nagel (Norderstedt/RFV Stall Moorhof/GER) auf Bonaire 8 *0.00 / 31.40
5. Laura Jane Hackbarth (Brickeln/RV St. Peter-Ording e.V./GER) auf Cabaliero 2 *0.00 / 31.86
6. Hannes Ahlmann (Reher/RuFV Hanerau-Hademarschen u.Umg.eV/GER) auf Quidam's Song *0.00 / 34.68

27 Springprfg.Kl.S m.St.*, Drewke Future Cup
1. Brian Benedix (Brunsbek/RFV Rausdorf e.V./GER) auf Chacco Brown 2 *0.00 / 45.43
2. Janne Ritters (Krumstedt/RV Concordia a.d.Miele e.V./GER) auf Claudia 37 *4.00 / 43.81
3. Natalia Stecher (Nordhastedt/RTC Ditmarsia e.V./GER) auf Fürst Reiner *4.00 / 45.81
4. Pheline Ahlmann (Reher/RuFV Hanerau-Hademarschen u.Umg.eV/GER) auf Dialo 0.00 / 84.65
5. Jonte Hansen (Olderup/Reiterv.Obere ArlauSitz Behrendorf/GER) auf Capigadon VEC 0.50 / 89.07
6. Philine Widmayer (Hamburg/Nordd.u.Flottbeker RV/GER) auf Casquintero 0.75 / 90.05
 
31 Springprfg.Kl.S m.St.**, Großer Preis von Schenefeld, Preis der Volksbank Pinneberg
und der Fa. Porta Möbel, Birgit Gärtner 
1. Carsten-Otto Nagel (Norderstedt/RFV Stall Moorhof/GER) auf Chairman 20 *0.00 / 46.67
2. Janne-Friederike Meyer-Zimmermann (Pinneberg/Nordd.u.Flottbeker RV/GER) auf Cellagon Anna *0.00 / 48.08
3. Philipp Schulze (Brande-Hörnerkirchen/RuFV von Elmshorn u.Umg. e.V./GER) auf Chacomo 31 *0.00 / 50.30
4. Dirk Ahlmann (Reher/RuFV Hanerau-Hademarschen u.Umg.eV/GER) auf B Livia *0.00 / 51.56
5. Charlott Saggau (Hasenmoor/RFV Eichengrund-Lentföhrden/GER) auf Feruccio TT *12.00 / 58.99
6. Elmar Gundel (Stockelsdorf/RV Bad Schwartau u.U./GER) auf Camelot 124 *13.00 / 67.39
 
32/1 Pony-Führzügel-WB
Preis der Nürnberger Versicherungen
1. Luna Malou Moritz (Ahrensburg/TG Hamburg-Timmerhorn/GER) auf Balou 8.50
2. Alina Mandix (/RV Birkenhof e.V.,Rissen) auf Nice Lillyfee 7.50
2. Pia-Sophie Wannhoff (Schönberg/Fehmarnscher Ringreiterverein e.V./GER) auf Jasmin 310 7.50
2. Ava Osing (/) auf Paul 7.50
2. Smilla Johanna Stut (/) auf Dios 7.50

32/2 Pony-Führzügel-WB
Preis der Nürnberger Versicherungen
1. Emil Kröger (/) auf Honeybee´s Jorben 8.50
2. Jolina Behrmann (/RFV Eiderthal e.V.) auf Lady 7.50
2. Mila Osing (/) auf Paul 7.50
2. Moa Judith Stut (/) auf Dios 7.50
2. Louisa Schulze (/) auf Sausewind 7.50 

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

„Türöffner-Tag“ der „Sendung mit der Maus“ am 3. Oktober in der DKB SKISPORT HALLE

, Sport, Oberhof-Sportstätten GmbH

. Es gibt noch freie Plätze für die kostenfreien Kurse und Führungen! „Türen auf!“ heißt es am 3. Oktober 2017 in der Oberhofer DKB SKISPORT...

Handball: Erlangen und Hüttenberg trennen sich unentschieden

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HC Erlangen trennte sich am Abend vor 3.314 Zuschauern vom TV Hüttenberg mit 26:26 (15:14) unentschieden. Die Mannschaft von HC-Cheftrainer...

Die "Hahner-Twins" im Interview: "Berlin besitzt einfach einen ganz besonderer Spirit."

, Sport, BMW AG

. Nach langwieriger Verletzungspause feiert Anna Hahner ihr Comeback beim 44. BMW BERLIN-MARATHON 2017. Lisa Hahner spricht über ihre Erlebnisse...

Disclaimer