André Schubert verlässt Eintracht Braunschweig

(lifePR) ( Braunschweig, )
Trainer André Schubert verlässt Eintracht Braunschweig mit sofortiger Wirkung. Der bis zum 30. Juni 2021 laufende Vertrag wird in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. Der Fußballehrer wird in der neuen Saison Chef-Trainer beim Zweitligisten Holstein Kiel.

Schubert hatte die Löwen als abgeschlagener Tabellenletzter der 3. Liga im Oktober 2018 übernommen und seine Mannschaft in einer sensationellen Aufholjagd am letzten Spieltag zum Klassenerhalt geführt.

„Wir sind André Schubert für seine geleistete Arbeit der vergangenen Monate sehr dankbar. Er hat einen maßgeblichen Anteil daran, dass wir den Verbleib in der 3. Liga sichern konnten. Aktuell arbeiten wir intensiv an einer Nachfolgelösung. André wünschen wir für die Zukunft und seine weitere Karriere alles Gute“, erklärt Tobias Rau, Aufsichtsratsmitglied der Eintracht Braunschweig GmbH & Co. KGaA.

André Schubert ergänzt: „Ich habe mich in Braunschweig sehr wohl gefühlt. Die Kraft, die Mannschaft, Fans und der gesamte Staff in der Rückrunde gemeinsam entwickelt haben, ist außergewöhnlich. Dafür bin ich sehr dankbar und ich bin mir sicher, dass dieser Weg erfolgreich fortgesetzt wird.“   
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.